Forums: International: Stammtisch:
USPA und österreichische lizenz

 


fencks  (A License)

Oct 25, 2012, 10:40 AM
Post #1 of 13 (1224 views)
Shortcut
USPA und österreichische lizenz Can't Post

abend leute!
tja jetzt habe ich auch endlich eine lizenz :) der sport ist echt der hammer und mich hat das skydive fieber echt gepackt! ich habe die uspa a lizenz in spanien gemacht und habe heute aber herausgefunden, dass ich mit dieser lizenz als österreicher in österreich gar nicht springen darf. so weit so gut, dann wollte ich herausfinden wie ich zur heimischen lizenz komme und da sind dann einige verschiedene meinungen aufgetaucht. einige haben gesagt ich muss ein paar sprünge und den test machen (obwohl ich vom inhalt her genau dasselbe gelernt habe bzw eine ausreichende anzahl an sprüngen habe) dann aber habe ich auf der seite des aeroclubs ein formular zum umschreiben von ausländischen lizenzen gefunden, wo ich nur zusätzlich eine prüfung über österreichisches luftfahrtrecht ablegen muss. wo ich die machen kann konnte ich leider nicht herausfinden. irgendwo habe ich dann gelesen dass man zb die uspa lizenz in deutschland zur deutschen lizenz umschreiben kann, also nehme ich mal an dass die regelung bei uns nicht viel anders ist. kennt sich da jemand aus wie ich da auch an die österreichische lizenz komme? dankesehr!

blue skies


TorstenKu

Oct 26, 2012, 8:14 AM
Post #2 of 13 (1177 views)
Shortcut
Re: [fencks] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

Moin fencks,

also in Deutschland musst Du dir einen Prüfungsrat suchen (die stehen auf der Webseite des DFV http://www.fallschirmsportverband.de/...98ed13ac97300bb79a61), oder einen Club finden, der einen aktiven Prüfungsrat hat.
Dort musst Du dann eine Prüfung in Luftrecht ablegen.
Wenn diese bestanden ist, sollte noch eine Unterweisung in Versicherungsrecht (Haftpflicht usw.) erfolgen, eine Prüfungsgebühr bezahlt werden, und schon ist die Umschreibung durch.

Schau mal auf die Webseite des Österreichischen Verbandes, ob da die Prüfungsräte verzeichnet sind. Wenn ja, einfach mal einen in deiner Nähe anrufen.
Wenn nicht, ruf mal ein paar Clubs in deiner Nähe an, da arbeitet bestimmt ein Prüfungsrat, der das schnell mit dir machen kann.

BlueS Torsten Smile


feuergnom  (D License)

Oct 26, 2012, 8:45 AM
Post #3 of 13 (1174 views)
Shortcut
Re: [fencks] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

die prüfung kannst du in jedem club/verein der ausbildet ablegen - üblicher weise wird man dir dafür einen kleine obulus abnehmen. schlimmsten falls wird man mit dir noch einen check-sprung machen. nachdem aber die saison mit diesem wochenende endgültig aus ist, hast du bis aprl genug zeit das alles rausufinden und zu organisieren :-)


fencks  (A License)

Oct 26, 2012, 10:11 AM
Post #4 of 13 (1162 views)
Shortcut
Re: [feuergnom] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

ok danke leute! ja so gesehen habe ich mir das eh perfekt ausgesucht, so kann ich jetzt im winter im süden mit der uspa lizenz springen und im frühjahr es dann bei uns probieren. also ist es tatsächlich so dass die uspa a lizenz akzeptiert wird und man eben nur diesen test und vielleicht auch den sprung machen muss? irgendwo habe ich nämlich auch gelesen, dass aufgrund der "hohen qualität der heimischen ausbildung" man die ganze theorie und mehrere sprünge nochmals machen muss. ist da was dran?


feuergnom  (D License)

Oct 26, 2012, 10:52 AM
Post #5 of 13 (1155 views)
Shortcut
Re: [fencks] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

Quote:
aufgrund der "hohen qualität der heimischen ausbildung" man die ganze theorie und mehrere sprünge nochmals machen muss

????? kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber ich bin auch nicht allwissend Angelic ausser die papiere, die du mitbringst sind irgendwie "fishy" - sprich lizenz vom oktober und im februar 500 sprünge irgendwo in europa im logbuch - da geht jeder genauer nachwassern.


fencks  (A License)

Oct 26, 2012, 11:59 AM
Post #6 of 13 (1149 views)
Shortcut
Re: [feuergnom] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

eben, das kann ich mir auch nicht vorstellen aber wollte nur sicher gehen dass ich nicht der einzige bin der das für unwahrscheinlich hält. Smile danke leute!


TorstenKu

Oct 26, 2012, 1:39 PM
Post #7 of 13 (1139 views)
Shortcut
Re: [fencks] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

Definitiv nicht!
Man geht davon aus, dass Du das Essentielle für das Springen gelernt hast.

Aber Versicherungen und Ähnliches sind in jedem Land noch immer verschieden geregelt, daher möchte man, dass Du das mal gehört hast.

Z.B. gilt zwar weltweit das selbe Luftrecht, aber die Strafen bei Übertretungen sind sehr unterschiedlich.
Eine mutwillige, nicht genehmigte Außenlandung, wird in Belgien als Bagatellfall gesehne, in Deutschland kann dich das einige tausend Euronen kosten, bei Folgeschäden ist das genau so schlimm wie besoffen Auto fahren.

Na dann, viel Spass weiterhin, safe diving- and landings BlueS Torsten


(This post was edited by TorstenKu on Oct 26, 2012, 1:45 PM)


crazyboy  (D License)

Oct 26, 2012, 2:32 PM
Post #8 of 13 (1128 views)
Shortcut
Re: [TorstenKu] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

Quote:
habe heute aber herausgefunden, dass ich mit dieser lizenz als österreicher in österreich gar nicht springen darf.

und als Antwort:
Quote:
also in Deutschland...

Ein klassisches Thema verfehlt. Wenn man nichts weiß, vielleicht einfach mal Klappe halten...


freeflygirlz  (D License)

Oct 27, 2012, 7:08 AM
Post #9 of 13 (1110 views)
Shortcut
Re: [fencks] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

Hallo!
In österreich haben die Ausbildungsleiter die Verantwortung, wen sie zur Prüfung zulassen. Wenn du bei verschiedenen DZs / Schulen nachfragst, wirst du daher auch verschiedene Antworten bekommen.
So was wie prüfungsräte gibts in Ö auch nicht. Der Ausbildungsleiter muss dich zur Prüfung zulassen und zwei Lehrer nehmen die Prüfung ab. Damit ist der Ausbildungsleiter auch rechtlich voll verantwortlich und wird sich im Zweifelsfall gründlich von den Kompetenzen eines fremden Schülers überzeugen.
Das absolute Minimum ist wie schon geschrieben die Theorieprüfung und mindestens die Sprünge, die auch ein österr. Schüler braucht (28 Sprünge in den letzten 24 Monaten). Je nach Sprungerfahrung kann der Ausbildungsleiter aber auch mehr verlangen, bis hin zur kompletten Theorieausbildung bzw. AFF Checksprünge. Jemand, der nach mehreren Jahren im Ausland mit hunderten Sprüngen zurück nach Ö kommt, macht was anderes als jemand mit einer USPA A Lizenz, die ja tatsächlich weniger umfassende Ausbildung erfordert als die öster. (erst die USPA B Lizenz entspricht der Ö-Lizenz) und entsprechend wenig Sprungerfahrung.
lg ffg


TorstenKu

Oct 27, 2012, 10:01 AM
Post #10 of 13 (1093 views)
Shortcut
Re: [freeflygirlz] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

Hallo Crazyboy,

DU solltest vielleicht einfach mal den Mund halten und die Artikel richtig lesen.

Es wurde geschrieben:

Quote:
... irgendwo habe ich dann gelesen dass man zb die uspa lizenz in deutschland zur deutschen lizenz umschreiben kann, also nehme ich mal an dass die regelung bei uns nicht viel anders ist. kennt sich da jemand aus wie ich da auch an die österreichische lizenz komme?

In der Annahme, dass es in Österreich nicht viel anders ist, als in Deutschland, habe ich mal geschrieben, wie es in Deutschland funktioniert, um evtl. helfen zu können. Und nur zur Information, ich bin in Deutschland Prüfungsrat.

Wenn man nichts zu sagen hat, außer meckern, vielleicht auch einfach mal Fresse halten!!!

BlueS Torsten Wink


fencks  (A License)

Oct 28, 2012, 7:11 AM
Post #11 of 13 (1062 views)
Shortcut
Re: [freeflygirlz] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

ok das wusste ich nicht. was lernt man bei der ö-lizenz was bei der uspa a lizenz nicht dabei ist?


feuergnom  (D License)

Oct 28, 2012, 1:15 PM
Post #12 of 13 (1044 views)
Shortcut
Re: [fencks] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

sehr diplomatisch angefasst: ich glaube, es könnte von verein zu verein möglicher weise doch einige/wenige/gravierende auffassungsunterschiede geben - vor allem dann, wenn du deine uspa-ausbildung - strikt nach dem ISP der USPA an mehreren DZ's in unterschiedlichen richtungen (zb static-line, tandem-progression, IAD und AFF gemischt - ja, das gejt wirklich!) gemacht hast. wenn du komplett verwirrt bist: das telefon ist in diesem fall dein freund. :-)

und sonst: hey leute, hört auch euch zu kloppen! endlich mal was los am stammtisch und wir zeigen und von unserer besten seite - wir verschrecken noch die newbies Tongue


holie  (A License)

Nov 13, 2012, 12:55 AM
Post #13 of 13 (878 views)
Shortcut
Re: [fencks] USPA und österreichische lizenz [In reply to] Can't Post

Hey fencks,

schreib z.B. Uschi uschi@pink.at eine Mail, sie wird dir sicher helfen können, wie das "bei euch" zu handhaben ist.

Gruss



Forums : International : Stammtisch

 


Search for (options)