Forums: International: Stammtisch:
Speed Skydiving World Series in Deutschland!

 

First page Previous page 1 2 3 Next page Last page  View All

morris

Feb 12, 2011, 6:02 AM
Post #1 of 61 (4736 views)
Shortcut
Speed Skydiving World Series in Deutschland! Can't Post

Die ISSA Speed Skydiving World Series machen Ende Mai - erstmals überhaupt - in Deutschland Station. Es handelt sich dabei um die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Wettbewerbe.
http://www.speedskydiving.eu/...;sName=schedule-2011
Die Durchführung eines über die ganze vergangene Saison laufenden Speed-Fun-Wettbewerbs an gleicher Stelle war wohl ein gewichtiges Argument der erfolgreichen Bewerbung.
Das ist auch der Grund warum neben den absoluten Topleuten der schnellsten Sportart der Welt auch eine ungewöhnlich hohe Zahl an Speedneulingen erwartet wird.
Es gibt übrigens noch keinen offiziellen nationalen Frauenrekord ! Gebt Gas Mädels!


Deniq

Mar 2, 2011, 7:18 AM
Post #2 of 61 (4526 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

In reply to:
Die Durchführung eines über die ganze vergangene Saison laufenden Speed-Fun-Wettbewerbs an gleicher Stelle war wohl ein gewichtiges Argument der erfolgreichen Bewerbung.
Das ist auch der Grund warum neben den absoluten Topleuten der schnellsten Sportart der Welt auch eine ungewöhnlich hohe Zahl an Speedneulingen erwartet wird.
Ok, bei 500+ km/h können nur Profis fallen. Bei welcher Geschwindigkeit fängt ein normaler Otto-Fallschirmspringer an?
Kann man hier Ergebnisse für den Speed-Fun-Wettbewerb posten?


morris

Mar 2, 2011, 8:55 AM
Post #3 of 61 (4520 views)
Shortcut
Re: [Deniq] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Zunächst mal als Einstiegslektüre (sofern noch nicht ohnehin schon gelesen):

http://www.fallschirmsportverband.de/?showNews=1&newsID=605&newsWebID=1597&MttgSession=da09a8361f305617bea4cb2d16302bd7

Zur eigentlichen Frage zeitnah!


virgin-burner

Mar 2, 2011, 12:09 PM
Post #4 of 61 (4497 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

In reply to:
Zunächst mal als Einstiegslektüre (sofern noch nicht ohnehin schon gelesen):

http://www.fallschirmsportverband.de/...5617bea4cb2d16302bd7

Zur eigentlichen Frage zeitnah!


morris

Mar 3, 2011, 7:22 AM
Post #5 of 61 (4465 views)
Shortcut
Re: [Deniq] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Also...
Zunächst mal stellt sich mir die Gegenfrage:
Wie definierst du normaler Otto-Fallschirmspinger?
Vorausgeschickt sei, dass es sich - im Gegensatz zur ISSA-Liste bei den Zahlen des Fun-Wettkampfes um Höchstgeschwindigkeiten handelt, nicht um Durchschnittsgeschwindigkeiten über den Messkilometer. Sämtliche dieser Werte wären in einem echten Wettbewerb also mehr oder weniger deutlich niedriger ausgefallen.
Um wie viel niedriger lässt sich pauschal nicht beantworten, dazu verlaufen die einzelnen Spünge viel zu unterschiedlich, niedriger aber in jedem Fall.
Der langsamste erfasste Wert waren 219km/h. Das ist natürlich beim besten Willen noch nicht schnell, allerdings sei angemerkt, dass auch hier bereits immerhin 44% mehr Luftwiderstand anliegen als bei 180km/h. Die Geschwindigkeit ist um 20% höher als "normal", der im Quadrat zunehmende Widerstand....
Anfänger und unerfahrenere Springer bewegten sich zwischen diesen 219 und 244km/h, letzteres bedeutet immerhin schon ein Widerstandsplus von etwa 83,5%.
Dann hatten wir einen Kandidaten im Niemandsland mit 263,5km/h.
Der Bereich, der am ehesten dem von dir angefragten Durchschnittsspringer entspricht, bewegte sich zwischen 275,5 (=+134% Widerstand) und 327km/h (=+230%). Dabei handelte es sich natürlich nicht um "normale" Headdownsprünge (die wie wir nun wissen wesentlich(!) langsamer sind) sonder um echte "Vollgasversuche". In diesem Bereich reihte sich die Masse der Leute ein, gut 1/3 des Starterfeldes. Darunter fielen sowohl talentierte Neulinge (allerdings nur ein echter Anfänger) als auch Leute mit vielen tausend Sprüngen. Zusammen mit den "echten" Anfängern kann man also sagen, das etwa 60% bis 2/3 der Leute nicht über diese Werte hinauskamen. Ein nicht sooo Erfahrener kam noch auf 330km/h.
Dann eine kleine Lücke gefolgt von 3 "guten Leuten" im Bereich von 350 (344,5 - 353, letzteres bereits ein + von 284,5% Widerstand).
Bleiben noch die Top 4.
Eine große Lücke auf 379,5 (die beste Frau).
Wieder eine Lücke und die Top 3 über 400.
3. 407,5km/h, ein "Mehr" an Widerstand von 412,5%!
Langsam aber sicher sieht man hier schön wie der Widerstand dramatisch zunimmt.
2. 414,5km/h
1. 467km/h, ein "Mehr" Widerstand von 573%!!!
Anzumerken zum Erstplatzierten ist noch, dass sein schnellster Sprung in einem echten Wettkampf als nicht sauber genug ungültig gewesen wäre. Er flog allerdings auch einen blitzsauberen Sprung (beide Messgeräte auf das km/h genau gleich!) über 428km/h.


virgin-burner

Mar 3, 2011, 10:23 AM
Post #6 of 61 (4449 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

mal ne blöde frage; HD sollte man für sowas schon draufhaben, oder!? wie sieht das mit material aus? latexkombi und hilfsschirm mit schraubzwinge festgemacht?

nur so aus neugierdie..


christelsabine  (D 10828)

Mar 3, 2011, 11:55 AM
Post #7 of 61 (4440 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Hi Moritz,

bist Du umgesattelt? Vom Swoopen auf's Speeden?

Wo liegst Du derzeit beim Swoopen?

Lass' doch mal hören.

Gruezi

Tongue


ast4711

Mar 3, 2011, 10:22 PM
Post #8 of 61 (4421 views)
Shortcut
Re: [virgin-burner] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Nachdem ich ja auch ab und an in Günzburg bin :-) hab ich bei dem Fun-Wettbewerb auch mitgemacht.. Und vielleicht spring ich auch bei dem Wettkampf mit.

Glaub mir, mein Head-Down sucks! Und viele die da mitgemacht haben können überhaupt kein freefly....

Das ganze ist mehr tracken. Sprich du fängst in einem Track an, den du immer steiler werden lässt. Irgendwann fühlst du dich schon schnell und dann lässt du es noch einen tick weiter kippen und du spürst plötzlich eine irre Beschleunigung....

Wenn du wirklich vor hast Rekorde zu brechen, kommst um latex vielleicht nicht rum, aber glaub mir bis dahin kannst du beruhigt in einer normalen ff-kombi spielen....

Dass der container besser zu bleiben sollte versteht sich von selber :-) Normale, moderne Gurtzeuge (BOC!) sollten dafür aber ausreichen...

alex


virgin-burner

Mar 4, 2011, 5:23 AM
Post #9 of 61 (4402 views)
Shortcut
Re: [ast4711] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

In reply to:
Nachdem ich ja auch ab und an in Günzburg bin :-) hab ich bei dem Fun-Wettbewerb auch mitgemacht.. Und vielleicht spring ich auch bei dem Wettkampf mit.

Glaub mir, mein Head-Down sucks! Und viele die da mitgemacht haben können überhaupt kein freefly....

Das ganze ist mehr tracken. Sprich du fängst in einem Track an, den du immer steiler werden lässt. Irgendwann fühlst du dich schon schnell und dann lässt du es noch einen tick weiter kippen und du spürst plötzlich eine irre Beschleunigung....

Wenn du wirklich vor hast Rekorde zu brechen, kommst um latex vielleicht nicht rum, aber glaub mir bis dahin kannst du beruhigt in einer normalen ff-kombi spielen....

Dass der container besser zu bleiben sollte versteht sich von selber :-) Normale, moderne Gurtzeuge (BOC!) sollten dafür aber ausreichen...

alex

danke für die info!

alles was ich weiss dass einer der schnelleren in meiner umgebung nicht umsonst den spitznamen "obelix" hat. und es gehen gerüchte dass man mit seiner speed-kombi auch an einer fetisch-party gut ankommen würde. hatte vor einiger zeit mal ein unschönes erlebnis mit einer vielleicht nicht allzu gut gewarteten BOC-tasche (hab ich die woche darauf wechseln lassen), wär der premature einige sekunden vorher passiert.. naja, wahrscheinlich hätte ich mir weh getan. konnte trotzdem nur gefühlte 0.00354 tracken nach einem sitfly..

werde mich die saison aber trotzdem weiter nur um's swoopern kümmern.. Smile


morris

Mar 4, 2011, 5:26 AM
Post #10 of 61 (4402 views)
Shortcut
Re: [virgin-burner] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Ich kann das von Alex Gesagte bestätigen, HD zu können ist nicht zwingende Voraussetzung.
Wenig erfahrenen Leuten sage ich sie sollen zunächst mal so tun als seien sie der letzte Diver und die Basis/Formation wäre vorallem vertikal sehr weit von ihnen entfernt und nur wenig horizontal.
Im Laufe des Spungs sollen sie versuchen nach und nach immer noch steiler zu werden.
Dazu hilft es am Boden den "point of impact" anzuvisieren und diesen Punkt dann langsam "heranwandern" zu lassen.
Bei den richtig guten Leuten gibt es auch zwei konkurrierende Philosophien, senkrecht vs fast senkrecht.
Die Variante mit minimaler Vorwärtsfahrt (je weniger umso besser) ist meiner begrenzten Erfahrung nach vorallem zu Beginn leichter zu fliegen, deswegen oft sauberer und somit oft auch sehr schnell.
Ganz senkrecht ist natürlich noch besser.
Allerdings wird die gefühlte Röhre in der man sich befindet mit zunehmendem Tempo immer enger.
Da muss man höllisch aufpassen nicht mit einem der Füße die "Wand" der Röhre zu berühren - der wird sonst nämlich gegen die gegenüberliegende "Wand" geschleudert und so weiter. Ein blitzschnelles "Aufgeschaukel" ist die Folge - womit es zumindest für den Sprung dann mit "richtig schnell" vorbei wäre. Im Extremfall ist ein kompletter "wipe-out" die Folge, einen "echten" hatte ich - da geht dann echt die Post ab!!
Was das gear angeht, so weiß ich das Topleute z.B. auch mit doppelten Loops arbeiten, enger/kurzer Loop ist ja eh klar. Brustgurt sehr eng, Schulterklappen sollten "aufgehsicher" sein.
BOC in gutem Zustand sollte für den erwähnten Ottonormal reichen. Erst wenn man richtig schnell wird, und damit die Gefahr einer ungewollten Schirmöffnung schlicht und ergreifend unakzeptabel, sollte man sich über weitergehende Massnahmen evtl Gedanken machen.
Ich selbst benutze ein Gurtzeug mit normalem Handdeploy und verstaue das komplett(!) in der Tasche. In der Abbremsphase ab 1700m nutze ich die Zeit - sobald sich der Speed einigermaßen beruhigt hat - um es dann mit zwei Fingern "herauszuangeln". Das ist aber eine Technik die ich niemandem empfehlen würde und die wenn überhaupt nur sehr erfahrene Springer ernsthaft in Erwägung ziehen sollten. Wenn man nämlich bei 1700m angedonnert kommt wie der letzte Wahnsinnige, ist man verdammt schnell - Abbremsen hin oder her - bei ~1000m. Und wenn man dann Probleme hat sein HD rauszubekommen könnte es sehr schnell sehr tief werden.
Um Alex Aussage bezüglich plötzlich "plötzlich eine irre Beschleunigung" einordnen zu können, der bescheidene Mann war mit 319km/h auf Platz 11 immerhin noch im vorderen Drittel des Feldes und somit kein schlechter. Für die breite Masse (habe eben noch mal einen Blick in die Abschlusstabelle geworfen) ist der Kampf gegen die 300km/h Grenze das Ende der Fahnenstange, wir hatten 8 Leute zwischen 275 und 304.


morris

Mar 4, 2011, 5:27 AM
Post #11 of 61 (4399 views)
Shortcut
Re: [christelsabine] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Die Novemberaktion war nur für dich! :-)


virgin-burner

Mar 4, 2011, 2:23 PM
Post #12 of 61 (4374 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

dann muss ich das vielleicht doch mal probieren..

wie läuft das mit dem abbremsen? ich stell mir vor dass wenn da gleich auf bauch gehst.. ich spür meinen rücken jetzt schon. und bei den höheren speeds sind 1700 meter auch nicht mehr soooo viel um "langsam" abzubremsen?


morris

Mar 5, 2011, 2:55 AM
Post #13 of 61 (4362 views)
Shortcut
Re: [virgin-burner] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Schlagartig auf den Bauch zu gehen würde ich keinesfalls empfehlen, schlagartig die Arme rauszunehmen erst recht nicht.
Die Beine auseinanderdrücken und ein wenig abwinkeln, dabei ein wenig archen und du bekommst du Anströmung auf die Brust (und beginnst Vorwärtsfahrt zu machen).
So weiter, - bis auf den Bauch, dann die Arme vorsichtig ins Spiel bringen, im nächsten Schritt (aggressiv, die Luft ist es jetzt auch!) floaten zwecks Vollbremsung.
Jetzt wird es wichtig:
In der Bremsphase hat man bereits nach wenigen (heftigen) Sekunden das Gefühl, man falle wieder normal schnell. Dem ist nicht so! Das wird nur so empfunden im direkten Vergleich mit dem was eben noch abging. Deswegen unbedingt höhenmesserkontrolliert und floatend bis auf mind. 1000m weiterfallen, nicht vorher pullen!
Harry Kloska, der vor knapp 10 Jahren ein ganze Reihe "Speedexperimente" machte, erzählte mir vor einigen Monaten er habe in einem Fall wegen dieser Illusion bei 260 gepullt! Vorsicht!


virgin-burner

Mar 5, 2011, 4:13 AM
Post #14 of 61 (4357 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

mit ausgekugelten schulten lässt sich wohl schlecht pullen, steuern und flaren.. Pirate

bei 260!? ouch.. das dürfte das material an die grenze der festigkeit bringen denke ich mal..

noch generell zur körperposition. das foto von luigi cani, da hat er die hände quasi quer zum körper, meinerseits würde denken es wäre sinnvoller die hände flach anzulegen? oder wirken die hände allein bei den (sehr hohen im falle canis) speeds schon als "vollwertige" höhen-/seitenruder?

mit hats mal bei einem schnelleren sitfly die brille ausgezogen. ich denke die mehrheit springt mit vollvisierhelmen, aber wenn man sowas nicht besitzt!?

was ist mit safety? quer zum jumprun ist klar, gibts sonst noch etwas zu beachten?

sorry dass ich dich hier so zulabber mit einem haufen fragen, aber bis auf einen speeder kenne ich niemanden der das macht, und da spring ich kaum..


morris

Mar 6, 2011, 5:38 AM
Post #15 of 61 (4314 views)
Shortcut
Re: [virgin-burner] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

In reply to:
oder wirken die hände allein bei den (sehr hohen im falle canis) speeds schon als "vollwertige" höhen-/seitenruder?

Ja, tun sie, siehe hier:
http://www.youtube.com/watch?v=yemCdQSKkt8

Trotzdem gibt es auch die konkurrierende Philospohie ohne Einsatz der Hände...

Kein Vollvisierhelm? Ausleihen!


virgin-burner

Mar 6, 2011, 7:49 AM
Post #16 of 61 (4303 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

die bremserei sieht ja mal krass aus!

oh, und ich mag die "kombi"!
ich glaub sowas hätte ich sogar noch im schrank.. Angelic

LaughLaughLaugh


christelsabine  (D 10828)

Mar 6, 2011, 8:17 AM
Post #17 of 61 (4302 views)
Shortcut
Re: [virgin-burner] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

In reply to:
die bremserei sieht ja mal krass aus!

oh, und ich mag die "kombi"!
ich glaub sowas hätte ich sogar noch im schrank.. Angelic

LaughLaughLaugh

Hast Du denn auch den passenden A* dazu?

Woah, der Blick zurück über die Schulter geht ja durch Mark und Bein ..... Shocked

Geiles Video.

Laugh


virgin-burner

Mar 6, 2011, 8:51 AM
Post #18 of 61 (4299 views)
Shortcut
Re: [christelsabine] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

In reply to:
In reply to:
die bremserei sieht ja mal krass aus!

oh, und ich mag die "kombi"!
ich glaub sowas hätte ich sogar noch im schrank.. Angelic

LaughLaughLaugh

Hast Du denn auch den passenden A* dazu?

Woah, der Blick zurück über die Schulter geht ja durch Mark und Bein ..... Shocked

Geiles Video.

Laugh

aba sicha baby!

hast deinen hoschis den kaffee gebracht?


christelsabine  (D 10828)

Mar 6, 2011, 9:10 AM
Post #19 of 61 (4296 views)
Shortcut
Re: [virgin-burner] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

In reply to:
In reply to:
In reply to:
die bremserei sieht ja mal krass aus!

oh, und ich mag die "kombi"!
ich glaub sowas hätte ich sogar noch im schrank.. Angelic

LaughLaughLaugh

Hast Du denn auch den passenden A* dazu?

Woah, der Blick zurück über die Schulter geht ja durch Mark und Bein ..... Shocked

Geiles Video.

Laugh

aba sicha baby!

hast deinen hoschis den kaffee gebracht?

Klar. Die Hüppemötzcher haben schwer gebechert (nachdem der Kaffee alle war, meine ich). Und sind dann über die Bühne geschwebt - einmalig LaughLaugh

Nüchtern zu bleiben, während alle Karneval *feiern*, ist ganz schön lustig SlySly


virgin-burner

Mar 6, 2011, 9:15 AM
Post #20 of 61 (4295 views)
Shortcut
Re: [christelsabine] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

ich würd das eher als folter bezeichnen.. Laugh


Deniq

Mar 7, 2011, 12:46 AM
Post #21 of 61 (4271 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Hi morris,

kann man der Messmethode "Luftdruck" bei diesen Geschwindigkeiten trauen?

Ich habe paar Testsprünge gemacht und habe meine vertikale Geschwindigkeit mit zwei Methoden gemessen - mit Neptune (Luftdruck) und mit GPS. Beide Geräte funktionieren einwandfrei - bei den Wingsuit-Sprüngen zeigen beide gleiche Werte an.

Bei den Headdown-Sprüngen habe ich jetzt eine Abweichung ca. 100 km/h zwischen Neptune und GPS festgestellt. GPS zeigt ca. 100 km/h weniger als Neptune.

Welchem Gerät kann man trauen?
Meine Gefühle (gefühlte Zeit im freien Fall) sagen mir, GPS-Methode zeigt wesentlich realistische Werte als Neptune.


Waldschrat

Mar 7, 2011, 5:27 PM
Post #22 of 61 (4229 views)
Shortcut
Re: [Deniq] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Sehr gute Frage....

Wo war denn dein Neptune und GPS montiert?


(This post was edited by Waldschrat on Mar 7, 2011, 5:28 PM)


morris

Mar 8, 2011, 2:34 AM
Post #23 of 61 (4203 views)
Shortcut
Re: [Deniq] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Hallo Deniq,

ja, kann man - inzwischen und mit den verwendeten und auf die beschriebene Art montierten Geräten.

Ich habe vor einigen Jahren Wingsuittestsprünge für ein Gerät von Alti-2 gemacht, dass mit einer Kombination aus GPS und Luftdruckmessung arbeitete und die beiden Komponenten sogar in Abhängigkeit von der aktuellen Satellitenkonstellation jeweils unterschiedlich stark gewichtete.
Dazu war eine Otter in DeLand mit einem Empfänger mit freiem Blick zu Himmel und einem Sender in der Kabine ausgestattet worden, man hatte also bereits vor dem Exit bzw. vom Exit weg durchgehend bestmögliche GPS-Daten.
Das Gerät zeigte einem im Freifall zu jedem Zeitpunkt die aktuelle vertikale Geschwindigkeit an, ohne dass man dazu den Blick darauf hätte richten müssen, die Zahlen sah man vor einem Auge im oberen Bereich des Sichtfeldes.
Das Gerät war kurz zuvor bereits beim 400er zum Einsatz gekommen als Schlüsselpersonen damit ausgestattet waren und zusätzlich die Möglichkeit hatten miteinander zu kommunizieren.
Nach dem Motto: "Hey Basis, this is sectorcaptain XY speaking, ich komme mit meinen Jungs aus Süden rein, macht mal mindestens 5mph schneller!" :-)
Aber ich schweife vom Thema ab...
Die interessante Kernaussage des Alti-2-Häuptlings im Zusammenhang mit GPS-Messungen war, dass sie für zweidimensionale Ortsangaben fraglos super seien, aber große Defizite bei Höhenmessungen habe. Letzteres in extrem starker Abhängigkeit von der aktuellen, mehr oder weniger gut geeigneten, Satellitenkonstellation, die Güte der Höhendaten sei großen Schwankungen unterworfen, daher auch die Kombination mit den Luftdruckdaten.
Nebenbei bemerkt, die Messung von Beschleunigungsdaten ist evtl auch nicht die beste. Test: Mit dem Auto stark abbremsen bis zum Stillstand und dann ein Blick aufs GPS - nicht gesagt, dass das Ding sofort rafft, dass du stehst, das kann einen Moment dauern.
Während die normalen Freifallsprünge bereits problemlos funktionierten, kam es bei den Wingsuitsprüngen immer wieder zu Problemen mit den Messungen. Und wenn ich mich nicht täusche wurde das Gerät bis heute nicht auf dem freien Markt eingeführt.
Soviel also erstmal einschränkend zum "Wundermittel" GPS.

Weiter mit dem Luftdruck:
Zu den äußeren Extremitäten hatte ich es a schon.
Aber auch der Vergleich, ein Gerät auf dem Kopf, eins am Knöchel, führt zu extremen Messabweichung (bis zu 70km/h) zwischen den beiden Geräten. In den Speedanfangszeiten habe einige Leute kurz vor Ende der Messstrecke einen Kick mit den Beinen gemacht (Gerät am Knöchel) um einen hohen Maxwert auf den Graphen zu zaubern. Das hat die Dinger bei den Geschwindigkeiten dann vollkommen überfordert. Es gab "Messungen" von Überschallgeschwindigkeiten und sogar negative Geschindigkeiten.
Die Montage muss also zwingend im Bereich des Körperschwerpunktes sein, um verlässliche Daten zu bekommen - dann jedoch sind sie es durchaus bzw können es durchaus sein.
Können? Ja, können. Denn: Das eingesetzte Gerät spielt natürlich auch noch eine wesentliche Rolle! Und ich kann dir leider sagen, ausgerechnet dein Neptun fällt nicht in die Kategorie "geeignetes Gerät".
Auch mein Wissen dazu ist nicht aus der "Kategorie Vermutung" sondern kommt von Testsprüngen, in diesem Fall für die Swoopversion eines bekannten AADs. Ein nicht minder bekannter, langjährigen Mitarbeiter des AAD-Herstellers, hatte zu einem Zeitpunkt keines der sonst von ihnen verwendeten Datenaufzeichnungsgeräte zur Verfügung. Daraufhin wurde ich angewiesen ein ganz bestimmtes Gerät aus der frei zu kaufenden Produktpalette von XYZ zu verwenden und auf eine bestimmte (der bereits beschriebenen Weise ähnlichen) Art zu montieren. Die so erhaltenen Daten seien hervorragend gut und für ihre Zwecke verwendbar! Außerdem wurde in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hingewiesen, keinesfalls Neptun zu verwenden. Von teilweise "völligen Phantasiewerten" war die Rede, in erster Linie von oft viel zu schnellen Messungen, selbst bei korrekter Montage.
Gerät ist also noch lange nicht gleich Gerät, es gibt große Unterschiede.
Da aber selbst das allerbeste Gerät Strömungsspitzen einfangen kann, wird, sozusagen um ganz sicher zu gehen, ja eben nicht die absolute Höchstgeschwindigkeit gewertet, sondern "nur" der Durchschnitt über den Messkilometer - und dass dann auch noch mit zwei gegenüberliegenden, geeigneten (extra für Speed gemacht) und korrekt montierten Geräten. Und spätestens da, kann man dann wirklich sagen, ja die Werte sind verdammt gut.
In deinem ganz persönlichen Fall aber, hat dich dein Gefühl also nicht getäuscht. In deinem Fall waren die GPS-Daten so gut wie sicher tatsächlich viel besser, und die Luftdruckdaten waren ebenso wahrscheinlich wirklich schlecht.... :-)


virgin-burner

Mar 8, 2011, 3:28 AM
Post #24 of 61 (4193 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

zu GPS; was ich darüber weiss ist dass eine verlässliche 2D-bestimmung mindestens signale von 3 satelliten braucht. und für eine mehr oder minder genaue höhenmessung dann mindestens kontakt zu 4 satelliten braucht. je mehr, je besser, wobei 12 dann das maximum wären da zu keinem zeitpunkt mehr satelliten über einer positon sind. und das dann auch nur im besten falle..


Waldschrat

Mar 8, 2011, 6:55 PM
Post #25 of 61 (4159 views)
Shortcut
Re: [morris] Speed Skydiving World Series in Deutschland! [In reply to] Can't Post

Klingt interessant....mit welchen Geräten messt ihr denn im Wettkampf?
Wie bekommt man denn heraus, welches Gerät abweicht und welches nicht?
Blitzer in the sky werden wohl schwierig und Radarpistole....naja Sly


First page Previous page 1 2 3 Next page Last page  View All

Forums : International : Stammtisch

 


Search for (options)