Forums: International: Stammtisch:
Frage zur Schirmgröße

 


Curacao  (A License)

Dec 2, 2010, 2:27 PM
Post #1 of 20 (2620 views)
Shortcut
Frage zur Schirmgröße Can't Post

Hallo zusammen,

habe im September meine AFF Ausbilung begonnen und habe nun 43 Sprünge.
Ich bin 190cm groß und wiege 92 kg, habe ne sportliche Figur.

Ich bin bei meiner Ausbildung nen PD Navigator 260 gesprungen, dann PD Navigator 240... es folgte 3 Sprünge lang ein 220er und seit 5 Sprüngen einen 190 Cayenne light.

Habe nun das Angebot einen Cayenne light 190 zu kaufen, allerdings höre ich von Kollegen immer eher schlechte Dinge über den Cayenne. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mit dem Cayenne 190 zwar spaß habe aber er jetzt keine krasse Herausforderung ist.

Ich will natürlich langsam downsizen, aber jetzt hat sich auch die Möglichkeit aufgetan, einen gebrauchten Sabre 2 170 zu kaufen. Ist das zu klein?

Was meint ihr?


christelsabine  (D 10828)

Dec 2, 2010, 3:07 PM
Post #2 of 20 (2603 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

In reply to:
Hallo zusammen,

habe im September meine AFF Ausbilung begonnen und habe nun 43 Sprünge.
Ich bin 190cm groß und wiege 92 kg, habe ne sportliche Figur.

Ich bin bei meiner Ausbildung nen PD Navigator 260 gesprungen, dann PD Navigator 240... es folgte 3 Sprünge lang ein 220er und seit 5 Sprüngen einen 190 Cayenne light.

Habe nun das Angebot einen Cayenne light 190 zu kaufen, allerdings höre ich von Kollegen immer eher schlechte Dinge über den Cayenne. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mit dem Cayenne 190 zwar spaß habe aber er jetzt keine krasse Herausforderung ist.

Ich will natürlich langsam downsizen, aber jetzt hat sich auch die Möglichkeit aufgetan, einen gebrauchten Sabre 2 170 zu kaufen. Ist das zu klein?

Was meint ihr?

Und, hast Du AFF durch? Lizenz in der Tasche?

Smile


Curacao  (A License)

Dec 2, 2010, 3:31 PM
Post #3 of 20 (2600 views)
Shortcut
Re: [christelsabine] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

ja, 7 Level = 7 Sprünge:-)

war seitdem auch auf anderen Dropzones (u.a. auch in den USA)


oliverw  (C 38978)

Dec 2, 2010, 4:24 PM
Post #4 of 20 (2598 views)
Shortcut
Re: [christelsabine] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Hallo Curacao,
eine schwierige Frage.

Bevor du meine Antwort liest verstehe bitte das ich selber derzeit nur 180 Spruenge habe was in dem Sport wirklich nicht viel ist. Also wuerde ich eigentlich nichts zu dieser Frage sagen da ich noch nicht genug Erfahrung habe.
Dennoch kann ich dir hier meine Erfahrungen schildern da ich in einer aehnlichne Situation am Anfang der Saison war. Ausserdem habe ich das springen in den USA gelernt und springe dort auch fast ausschlieslich, sprich ich kenne das Modell deines derzeitigen main cannopys nicht und kann ihn auch nicht einschaetzen.
Von den paar Spruengen in Deutschland habe ich gelernt, dass die progression dort etwas vorsichtiger ist.

Ende letzter Saison hatte ich ca 50 Spruenge und musste mich wegen dem Container auf 190 oder 170 entscheiden. Ich wog damals 80 KG haette also ein Winglaoding von grob 1.2.

Dein Winglaoding waere:

92 kg *2.2 = 202 Pfund
202 + 30 (gear) = 232
232 / 170 = 1,36

30 Pfund fuer die gesamte Ausruestung ist glaube ich grosszuegig berechnet solange du keinen Bleiguertel benutzt etc.

PD Sabre 2 Chart:
http://www.performancedesigns.com/products.asp?product=sa

PD Sabre2 wing load chart
CANOPY MODEL AREA (SQ. FT.) MIN.(Lbs.) STUDENT (Lbs.) NOVICE (Lbs.) INT (Lbs.) ADV (Lbs.) EXP (Lbs.) MAX.(Lbs.) SPAN (FT.) CHORD (Root/Tip) (FT.) ASPECT RATIO
Sabre2-097 97 VLC N/S N/S N/S 97 126 155 15.82 5.85/5.38 2.58:1
Sabre2-107 107 VLC N/S N/S N/S 107 139 171 16.61 6.15/5.65 2.58:1
Sabre2-120 120 VLC N/S 102 114 120 156 192 17.59 6.51/5.98 2.58:1
Sabre2-135 135 VLC N/S 115 128 135 176 216 18.66 6.91/6.35 2.58:1
Sabre2-150 150 VLC N/S 135 150 165 195 240 19.67 7.28/6.69 2.58:1
Sabre2-170 170 VLC 136** 153 170 187 221 255 20.94 7.75/7.12 2.58:1
Sabre2-190 190 VLC 152** 171 190 209 228 266 22.14 8.19/7.53 2.58:1
Sabre2-210 210 VLC 168** 189 210 231 252 273 23.27 8.61/7.92 2.58:1
Sabre2-230 230 VLC 184** 219 230 253 276 299 24.36 9.01/8.28 2.58:1
Sabre2-260 260 VLC 208** 248 260 286 312 312 25.90 9.58/8.81 2.58:1

Oder nur das 170er Modell:

Sabre2-170 170 VLC 136** 153 170 187 221 255 20.94 7.75/7.12 2.58:1

Wenn du einen 170er max container benutzt ist deine resrve in der regel 160 square feet oder 176 sofern es eine PD Optimum reserve ist.

PD Reserve 160:
http://www.performancedesigns.com/products.asp?product=pr
Reserve-160 160 VLC N/R 136 (62) 160 (73) 184 (84) 224 (102) 254 (115) 18.33 8.73 2.1:1

PD Optimum 176:
http://www.performancedesigns.com/products.asp?product=op
Optimum-176 176 VLC 155 (70)* 180 (82)* 195 (89)* 220 (100)* 250 (113)* 270 (122)* 19.23 9.15 2.1:1


Lot's of numbers and statistics.... du bist mit deinem geschaetzten Exit Weight bei main und reserve in der Maximum Kategorie und fuer die Optimum Reserve in Expert.

Die Wingloading charts von PD sind wohl sehr Konservativ wegen der staendigen Gefahr in den USA von jemandem Verklagt zu werden (Was natuerlich deutlich schwerer wird sobald man etwas benutzt wofuer es nicht gedacht ist oder es gegen Empfehlungen tut etc. Siehe Helme auf denen steht das sie keine Schutzfunktion haben...( http://www.flickr.com/...3540310151/lightbox/ )

Ausserdem solltest du dir ueberlegen wo du springen willst und wirst. (Meine DZ: http://maps.google.com/...747&t=h&z=15 Got wood? Angelic

Mal theroetisch: Du springst, oeffnest bei 1100m und hast eine malfunction, die Reserve ist draussen und stabil bei 600m (hab das mal so grob von Fuss umgerechnet), der Spot war was lang und es ist waldig unter dir.
Wie gut kannst du die Reserve in einem kleinen Gebiet landen ohne dir den Fuss zu brechen / verstauchen und den Rest der Saison / die Arbeit zu versauen?

Leider weiss man sowas als Anfaenger nicht. (Und ich bin selber noch einer) Deshalb wuerde ich dir raten, sprich mit jemandem den du kennst, der Ahnung hat und dem du persoenlich und menschlich vertraust (Dein AFF instructor z.B.?). Dann musst du einschaetzen wie Risikobereit diese Person ist und ob du das auch bist denn im Grunde ist es eine Frage wie viel Risiko du eingehen moechtest.

Eine weitere Sache die ich etwas unterschaetzt habe, und die man erwahenen sollte, ist auch dass man mit kleineren Fallschirmen langsamer lernt da man weniger Zeit hat und es schneller geht.

Kann ich diese Entscheidung fuer dich faellen? Nope.
Kann das jemand anders?
Vielleicht, haengt davon ab wie gut du ihn / sie kennst und wie erfahren diese Person ist.

Wie gesagt, meine Situation war aus meiner Sicht damalsh aehnlich. (Bedenke meine derzeitige Erfahrung)
Mein Wingloading war aber anfangs weniger (Nun wiege ich etwa so viel wie du) und ich bin meinen Sabre 2 170 erst um 70 Spruenge rum gesprungen. Ich bin davor auch einen Sabre 2 190 gesprungen, also hat sich an dem model bei mir nichts getan.

Wuerde ich es wieder tun? Ja
Hatte ich am Anfang viel Spass? Nein, ich musste aber sehr viel rennen und schliddern bei der Landung wenn wenig Wind wehte :)
Wie lange hat es gedauert bis ich Zufrieden mit dem Main war?
Um ca Sprung Nummer 150 rum (Ich habe ein mal die Bremsleinen verkeurzt da ich den cannopy nicht stallen konnte, was wieder die FLugeigenschaften etwas aendert.)
Wie sieht es jetzt aus? I have wicked fun und werde wohl erst mal nicht downsizen muessen.
Andere Anfaenger von meienr DZ springen PD Pulse und haben ein Winglaoding von 1.0 und haben trotzdem Spass. Ich habe auch eine Person in Puerto Rico getroffen die von 210 auf 150 Shocked gedownsized hat und dann ein WL von 1.4 hatte... Alles ne Frage was einem lieb ist und wie viel Glueck man hat wurde ich sagen.

In dem Sinne, hoffe der Erfahrungsbericht hat dir etwas helfen koennen. Damals habe ich aehnliche Ueberlegungen umhergewaelst.

Alles Gute, viel Erfolg und blue skies :)

Oliver

P.S. Sabre2 und, soweit ich weiss, alle Fallschirme verhalten sich nicht linear vom Flugverhalten. Sprich von WL1.0 zu 1.3 auf dem gleichen Modell ist nicht umbedingt gleich wie WL 1.3 zu 1.6.


(This post was edited by oliverw on Dec 2, 2010, 4:29 PM)


andreeb77  (D License)

Dec 2, 2010, 11:00 PM
Post #5 of 20 (2577 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Standard DZ.com Antwort: Ja, viel zu klein...als Anfänger wirst du dich mit einer Wingload von über 1,0 umbringen.

Meine Erfahrung: Mit etwas mehr Sprüngen als du jetzt hast (wenn dein Profil richtig ausgefüllt ist) hatte ich eine ähnliche Wingload (um die 1,3).

Beste und eigentlich einzig richtige Antwort (im Übrigen auch überall auf DZ.com nachzulesen): Frag deine Lehrer, mach einen Canopy Control Kurs und übereile dein Downsizing nicht. Das Internet ist kein Ort, um sich Ratschläge zur Schirmgröße einzuholen. Es kennt dich hier niemand und niemand hat dich fliegen und landen sehen.

BlueS


TV1  (D 2227)

Dec 3, 2010, 12:28 AM
Post #6 of 20 (2562 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Das erste was mir einfiel, als ich Deinen Post gelesen habe, war die Frage: Was ist denn in Deinen Augen eine "krasse Herausforderung"? Mit Deiner Sprunganzahl? - Nichts für ungut, aber wie Du schreibst, bist Du gerade einmal 3 Monate im Sport. Es geht (wie immer bei dieser Frage) nicht allein darum, was ein Schirm tragen kann. Ein Sabre 2 - 170 hat überhaupt kein Problem mit netto 92 kg. - Aber in Bezug auf Deine fliegerischen Fähigkeiten wage ich einfach mal zu behaupten, dass Du mit einem Schirm um die 190 sqft erst mal sehr gut bedient sein wirst. - Wie die Kappe heisst, ist da noch eine ganz andere Frage - und (bei der Größe von 190) eher subjektive Einschätzung.
Auch ein 190er kann (mit einem Exitgewicht von ca. 107 kg) eine "krasse Herausforderung" sein, wenn man mit vielen anderen Springern am Himmel hängt und sich bei seinem Landeanflug irgendwo in den Verkehr einzuordnen hat. - Oder man kommt mal nicht nach Hause. Oder es herrschen schwierige Windverhältnisse. - Nur mal so als Anmerkung, worüber man beim Lesen dieser ganzen Gewichtstabellen auch nachdenken sollte. Der Rest ist ja schon hier ausreichend beschrieben worden...


Panthim  (D 26053)

Dec 3, 2010, 2:09 AM
Post #7 of 20 (2545 views)
Shortcut
Re: [oliverw] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

http://www.bigairsportz.com/pdf/bas-sizingchart.pdf

und das hat nix mit Versicherung oder so zu tun, sondern eher mit Erfahrung

Selbstverständlich kann man mit 50 Sprüngen auch einen WL von 1,2 springen, wenn man sich dessen bewußt ist, daß wenn man einen Fehler macht das dann auch - zumindest was das Springen betrifft - meist der letzte ist.


ulis

Dec 3, 2010, 2:11 AM
Post #8 of 20 (2545 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Nach einem 180 Grad-Turn kommst du wegen der fliehkraft mit der doppelten wingload aus der kurve, bei einem Sinken von ca. gut 20 m/sec. Die Reaktionen der Kappe werden also wahrscheinlich so sein, dass du das als krasse Herausforderung empfinden wirst.
Das Ganze kurz ueber dem Boden, weil man sich gerade mit der Windrichtung vertan hatte, und schon wird das vielleicht sogar ein krasser, krankenkassengesponserter Rehaaufenthalt. Nichts fuer ungut, aber vielleicht solltest Du Dich langsamer an die Materie herantasten.
Meines Erachtens hat uebrigens jeder, der bei Null Wind auch nur mit den leichtesten Bedenken in den Flieger steigt eine deutlich zu kleine Kappe.
Gruss und gesunde Saison 2011


Curacao  (A License)

Dec 3, 2010, 2:41 AM
Post #9 of 20 (2535 views)
Shortcut
Re: [ulis] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

So danke erstmal für eure Antworten.

Das Problem ist, dass ich auf keinen Fall zu schnell downsizen will, man kriegt immernur von anderen Springern gesagt: "ja ne 170er Kappe kannste springen."

Es geht auch darum ob ich mir den 190 Cayenne light kaufen soll, obwohl man nicht nur gutes über diese Kappe hört. Und da ich erst seit kurzem im Sport bin, muss ich auf die Ratschläge und das Wissen von älteren und erfahrenen Springern vertrauen.

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aber mit krasser Herausforderung meine ich jetzt die Umstellung von nem 240er auf nen 190er. Ich dachte das geht dann richtig krass ab, weil man von vielen Seiten hört: "das ist ein Umsteigen von Polo auf Porsche"
Den Eindruck hatte ich nicht, da auch das Landen bei null Wind zwar um einiges schneller aber nicht unmöglich war. Natürlich war der Schirm schneller und hat deutlich mehr reagiert, keine Frage. Aber wieder zeigt sich, dass man von vielen Seiten versch. Dinge hört.

Ich hole mir immer gerne einen Rat und so wies aussieht ist der 170er wohl erstmal zu klein. Bin ich traurig darüber? Auf keinen Fall, dann warte ich lieber auf ein gutes Angebot mit 190er Hauptkappe bevor ich irgendwas kaufe und mich dann verletze.

Downsizen kann ich in 150 Sprüngen immernoch.

nochmal zum Cayenne: Ich werd ihn am Wochenende dann wohl probespringen und mich dann entscheiden.

zum System:
cayenne 190 (88 sprünge)
omega (88 Sprünge)
quick reserve (0 mal ausgelöst)
cypres

das Angebot kommt von meinem AFF Lehrer der es für einen Bekannten verkauft. Das genaue Alter konnte er mir nicht sagen, allerdings dass es in sehr gutem Zustand ist. Ich vertraue ihm da 100% und weiß, dass er mich wohl nicht über den Tisch zieht.
Habe ihn auch damit konfrontiert, dass mir von vielen Seiten von diesem Schirm abgeraten wurde.

Das hat er nicht verstanden, da er seit 8000 Sprüngen Firebird springt.


(This post was edited by Curacao on Dec 3, 2010, 2:53 AM)


christelsabine  (D 10828)

Dec 3, 2010, 9:06 AM
Post #10 of 20 (2492 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

In reply to:
So danke erstmal für eure Antworten.

Das Problem ist, dass ich auf keinen Fall zu schnell downsizen will, man kriegt immernur von anderen Springern gesagt: "ja ne 170er Kappe kannste springen."

Es geht auch darum ob ich mir den 190 Cayenne light kaufen soll, obwohl man nicht nur gutes über diese Kappe hört. Und da ich erst seit kurzem im Sport bin, muss ich auf die Ratschläge und das Wissen von älteren und erfahrenen Springern vertrauen.

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aber mit krasser Herausforderung meine ich jetzt die Umstellung von nem 240er auf nen 190er. Ich dachte das geht dann richtig krass ab, weil man von vielen Seiten hört: "das ist ein Umsteigen von Polo auf Porsche"
Den Eindruck hatte ich nicht, da auch das Landen bei null Wind zwar um einiges schneller aber nicht unmöglich war. Natürlich war der Schirm schneller und hat deutlich mehr reagiert, keine Frage. Aber wieder zeigt sich, dass man von vielen Seiten versch. Dinge hört.

Ich hole mir immer gerne einen Rat und so wies aussieht ist der 170er wohl erstmal zu klein. Bin ich traurig darüber? Auf keinen Fall, dann warte ich lieber auf ein gutes Angebot mit 190er Hauptkappe bevor ich irgendwas kaufe und mich dann verletze.

Downsizen kann ich in 150 Sprüngen immernoch.

nochmal zum Cayenne: Ich werd ihn am Wochenende dann wohl probespringen und mich dann entscheiden.

zum System:
cayenne 190 (88 sprünge)
omega (88 Sprünge)
quick reserve (0 mal ausgelöst)
cypres

das Angebot kommt von meinem AFF Lehrer der es für einen Bekannten verkauft. Das genaue Alter konnte er mir nicht sagen, allerdings dass es in sehr gutem Zustand ist. Ich vertraue ihm da 100% und weiß, dass er mich wohl nicht über den Tisch zieht.
Habe ihn auch damit konfrontiert, dass mir von vielen Seiten von diesem Schirm abgeraten wurde.

Das hat er nicht verstanden, da er seit 8000 Sprüngen Firebird springt.

Wär' nicht verkehrt, das Profil etwas deutlicher zu gestalten. Es schreibt sich leichter, wenn das Gegenüber etwas klarer rüberkommt.

Ich kann kaum glauben, dass schon wieder ein Anfänger mit den idiotischen Ratschlägen à la ...*das-und-das-kannste-springen* belehrt wurde! Ist mir noch niemals passiert, und ich habe meine ersten 50 Sprünge auf 4 DZ's (2 x D, 2 x Ausland) absolviert. Nicht einmal hat man mir geraten, schnell mit der Schirmgrösse runterzugehen.

*Das hat er nicht verstanden, da er seit 8000 Sprüngen Firebird springt*.

Wetten, dass er das versteht?Wink Er will verkaufen, was auch absolut korrekt ist. Er kennt Dich, Dein Können und hoffentlich auch gut den Schirm, den er Dir verkaufen möchte.

Natürlich war der Schirm schneller und hat deutlich mehr reagiert, keine Frage.

Also Du hast den 190er schon probegesprungen - finde ich OK, habe selbst von 240 auf 195 nach 55 Sprüngen runtergeschraubt. Der Unterschied ist spürbar, aber nicht sooo wild. Kommst Du mit dem Schirm klar?


Curacao  (A License)

Dec 3, 2010, 10:50 AM
Post #11 of 20 (2480 views)
Shortcut
Re: [christelsabine] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

In reply to:
In reply to:
Also Du hast den 190er schon probegesprungen - finde ich OK, habe selbst von 240 auf 195 nach 55 Sprüngen runtergeschraubt. Der Unterschied ist spürbar, aber nicht sooo wild. Kommst Du mit dem Schirm klar?

Ja den Schirm bin ich probegesprungen und ich würde ihn sofort kaufen, wenn man mir nicht dauernd schlechtes über die Firma berichten würde. Es heißt dauernd:"Lass die Finger von Firebird, hol die nen Sabre2 oder Safire2"
Was soll man denn als Rookie nun glauben?


christelsabine  (D 10828)

Dec 3, 2010, 11:01 AM
Post #12 of 20 (2478 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

In reply to:
In reply to:
In reply to:
Also Du hast den 190er schon probegesprungen - finde ich OK, habe selbst von 240 auf 195 nach 55 Sprüngen runtergeschraubt. Der Unterschied ist spürbar, aber nicht sooo wild. Kommst Du mit dem Schirm klar?

Ja den Schirm bin ich probegesprungen und ich würde ihn sofort kaufen, wenn man mir nicht dauernd schlechtes über die Firma berichten würde. Es heißt dauernd:"Lass die Finger von Firebird, hol die nen Sabre2 oder Safire2"
Was soll man denn als Rookie nun glauben?

Wenn Du klarkommst, nimm ihn. Schlechtes wirst Du immer wieder hören. Die Vertreter der Zunft sind nämlich auch hier unterwegs.

Frage aber wirklich erst einmal, wie alt er ist, wann war letzte *Inspektion* etc. etc. Ein Papier ist ja wohl da. Wie oft hast du ihn gesprungen, habt Ihr Euch vertragen?

Als Anfänger vertraust Du wirklich zuerst einmal Deinem Ausbilder, frage aber auch mal den Rigger vor Ort. Der kennt sich besser aus, evtl. kennt er auch Deinen neuen Flattermann. Bitte ihn doch mal, einen oder auch mehrere Probesprünge mit ihm zu machen. Mir hat das enorm geholfen.

Also, wie heisst Du wirklich und warum ist Dein Profil noch so jungfräulich? Tongue


BenediktDE

Dec 4, 2010, 3:18 AM
Post #13 of 20 (2448 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Ich bin auch kein riesen Freund von Firebird Gear, aber die Unterschiede von denen gesprochen wird, wirst Du nicht bemerken. Für Dich sollte das also im Normalfall keinen Unterschied machen. (Oder interessiert Dich das Recoveryverhalten des Cayennes nach einer Frontriserdrehung?)

Die Baujahre der Komponenten sind natürlich schon interessant, machen sie beim Wiederverkaufswert doch einiges aus.

Lass Dich also nicht irre machen. Das schöne beim Schirm kaufen ist auch, dass Systeme relativ linear an Wert verlieren. Sein Gear wieder zu verkaufen, wenn man doch was anderes möchte als man gekauft hat ist im Regelfall kein irrer Verlust. Da ist das Springen von Leihgear weil man sich noch nicht schlüssig ist was man kaufen will viel teurer.


Chrisky

Dec 4, 2010, 8:46 AM
Post #14 of 20 (2435 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Quote:
zum System:
cayenne 190 (88 sprünge)
omega (88 Sprünge)
quick reserve (0 mal ausgelöst)
cypres

Das hat er nicht verstanden, da er seit 8000 Sprüngen Firebird springt.

Wow, also ein sehr erfahrener Testspringer... Tongue

Also ich bin auch nicht unbedingt ein Freund von Firebird, weil die Kappe, die ich persönlich mal von denen hatte unvorhersagbar oft wie eine Handgranate aufging und sie sich nicht mit Ruhm bekleckert haben, wie sie andere Fälle behandelt haben bei denen Leute Probleme mit ihrer Ausrüstung hatten. Für mehr Info kannst Du hier ja mal nach "Performance Variable" suchen, so hiess Firebird vor einem PR-Problem mit einem Service-Bulletin der Gurtzeuge.
Das sind zwei Gründe, weshalb ich mich zuerst woanders umsehen würde, aber die müssen ja nicht auf Dich zutreffen.

Die Größe der Reserve ist nicht angegeben, aber sei da mit Aussagen á la "die kann man auch etwas überladen" sehr vorsichtig. Was man nicht brauchen kann ist daß einem die Reserve bei einem Testflare zusammenklappt, weil sie überladen ist.

Klassisches Problem für Anfänger, die Plätze haben keine Ausrüstung, die nicht Ausbildungs-Ausrüstung ist. Der Markt für solche Einsteiger-Rigs ist nicht sehr groß, also ist es schonmal nicht schlecht, wenn es überhaupt was gibt.

Das wirklich gefährliche an plötzlicher WL-Erhöhung ist daß die Flugfähigkeiten nicht entsprechend mit den Anforderungen ansteigen. Deshalb sei auch von mir zu Canopy Control und mehreren hohen Hop'n'Pops geraten, um Dich auch mit anderen Kontrollmitteln als den Toggles bekannt zu machen.


ulis

Dec 6, 2010, 3:10 AM
Post #15 of 20 (2373 views)
Shortcut
Re: [BenediktDE] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

>> Ich bin auch kein riesen Freund von Firebird Gear, aber die Unterschiede von denen gesprochen wird, wirst Du nicht bemerken. Für Dich sollte das also im Normalfall keinen Unterschied machen. (Oder interessiert Dich das Recoveryverhalten des Cayennes nach einer Frontriserdrehung?) <<

...es ist immer wieder unglaublich, was die leute x-beliebige schirme kennen und beurteilen koennen ;-)
Wie oft bist Du selber schon genau den schirm gesprungen, ueber den du hier ein detail beurteilst?
Wie oft ist der 8000-spruenge springer eigentlich schon den empfohlenen schirm gesprungen?
Gute oeffnungen, schoene saison 2011
Uli


Curacao  (A License)

Dec 7, 2010, 9:45 AM
Post #16 of 20 (2315 views)
Shortcut
Re: [ulis] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Hmm, ich urteile ja garnicht. Ich sage ja nur was mir immer berichtet wird, daher frage ich hier.

Den Schirm bin ich bis dato 12 mal gesprungen.

Muss mir das alles nochmal durch den Kopf gehen lassen, da ich gerade noch ein anderes Angebot bekommen habe.

Dennoch danke euch!


(This post was edited by Curacao on Dec 7, 2010, 12:13 PM)


ulis

Dec 7, 2010, 1:57 PM
Post #17 of 20 (2286 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Sorry, du warst nicht gemeint, im gegenteil.
Ich wundere mich nur seit ueber 25 jahren ueber das urteilsvermoegen von dem ein oder anderen lizenzinhaber ueber kappen, die der ein oder andere lizenzinhaber mutmasslich selbst noch nie gesprungen ist.
Egal, kappenkauf ist noch nie einfach gewesen, insofern lass dich nicht verunsichern, sondern nimmt den schirm (wenn du denn schon einen eigenen kaufen moechtest), der - wenn bezahlbar - nicht ueber 250 spruenge hat und von einem etablierten hersteller kommt (ob nun PD, paratec, icarus oder firebird ist da fast egal) ...und der dich nicht ueberfordert (also gern nicht unter 190 sqft).
...man kauft sich anfangs gern mal etwas zu eilig einen schirm, der winter ist noch lang.
So, nun habe auch ich mehr als genug geschwafelt
uli


Daemia

Jan 8, 2011, 9:28 AM
Post #18 of 20 (2132 views)
Shortcut
Re: [Curacao] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

Ist es ein Cayenne oder ein Cayenne light, der dir angeboten wurde? Und ist es "normales" Omega, ein V2 oder ein EVO?
Dazwischen liegen schon einige Unterschiede.

Ich habe 150 Sprünge auf dem "normalen" Omega gemacht, und dann 250 auf dem V2, was sehr viel bequemer ist und insgesamt einige Vorteile hat - z.B. bessere Polsterung, stabilere Flaps an den Schultern, die nicht so zum Aufgehen neigen. Wenn es ein "normales" Omega ist, schau dir die Klappen an den Schultern an, die gehen bei manchen Gurtzeugen gern mal auf, was im Freefly sehr unschön ist.

Mit dem Cayenne war ich nie wirklich zufrieden, obwohl ich auch damit 250 Sprünge gemacht habe (100 mit dem 170er, 150 mit dem 150er, allerdings bei geringerer Wingload als du). Ich fand ihn vom Gleiten her ok, die Öffnungen waren jedoch sehr wechselhaft, und den Flare finde ich persönlich nicht anfängertauglich, da man den Punkt ziemlich gut treffen muss.
Der Cayenne light soll diese Probleme nicht mehr haben, habe ich von verschiedenen Seiten gehört, selbst bin ich ihn jedoch nicht gesprungen.

Wichtig ist, egal was du für einen Schirm kaufst, dass du damit zurecht kommst, und zwar, wie schon geschrieben wurde, nicht nur in Standard-Situationen, sondern auch, dass du auch noch Luft hast für Unvorhergesehenes (Rückenwindlandung, Außenlandung, Fliegen mit vielen Schirmen um dich rum und damit verbundenem Ausweichen müssen etc.).
Beim Gurtzeug kannst du nicht so viel falsch machen, wenn es passt, in gutem Zustand (ggf. freeflytauglich) und geprüft ist. (Beim alten Omega die modification an der oberen Klappe also gemacht wurde).


Falko  (D 10613)

Jan 12, 2011, 2:11 PM
Post #19 of 20 (2027 views)
Shortcut
Re: [Chrisky] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

In reply to:
Was man nicht brauchen kann ist daß einem die Reserve bei einem Testflare zusammenklappt, weil sie überladen ist.
Das würde ich auch so unterschreiben, und noch was draufsetzen:

Was man nicht brauchen kann ist eine Reserve die so klein ist, daß sie mich im schlimmsten aller Fälle (bewusstlos, Cypres hat mich gerettet) nur mit Knochenbrüchen landet. Also falls du ein Cypres hast, wovon ich ausgehe, empfehle ich auch eine Reserve in einer deinem Gewicht angemessenen Größe.

Viele Leute quetschen sich so Micky-Maus-Reservchen in die kleinen Gurtzeuge, denn die braucht man ja schliesslich nur extrem selten... so die Logik. Ich seh das anders: Ich springe ausschliesslich mit meiner Reserve (Rettungsgerät) aus dem Flugzeug. Den Hauptschirm (Sportgerät) hab ich nur zufälligerweise Wink dabei um meine Chancen noch weiter zu erhöhen, und, falls er sich netterweise öffnet, damit ein bischen mehr Spaß haben zu können.

Angefangen hab ich mit einer 170er Hauptkappe und 150er Reserve (dachte dass muss so). Heute hab ich eine 120er Hauptkappe und eine 170er Reserve, und das war nicht weil ich dicker geworden bin (das kam erst später Laugh)


virgin-burner

Jan 12, 2011, 2:59 PM
Post #20 of 20 (2022 views)
Shortcut
Re: [Falko] Frage zur Schirmgröße [In reply to] Can't Post

ich geh jetzt mal davon aus dass du selber packst; da gibst dir schon mühe, oder!?

ich gehe mit dir zum einem teil einig, zum anderen.. beschreibst du den absoluten superGAU; und in dem fall, sollte man eigentlich ziemlich zufrieden sein wenn man den "nur" mit knochenbrüchen - aber doch - überlebt!



Forums : International : Stammtisch

 


Search for (options)