Forums: International: Stammtisch:
Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau

 

First page Previous page 1 2 Next page Last page  View All

reusch

Aug 3, 2006, 7:17 AM
Post #1 of 42 (3670 views)
Shortcut
Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau Can't Post

"Vor dem Hintergrund der sich häufenden Anfragen bzgl. des Einbaus von diversen Öffnungsautomaten in unsere Next Gurtzeuge und der damit verbundenen Unsicherheit unserer Kunden nehmen wir wie folgt Stellung:
Paratec autorisiert ab sofort nur noch solche AADs, welche vom AAD Hersteller nachweislich in Paratec Gurtzeugen verprobt wurden und dieser den Einbau in schriftlicher Form über einen eigenen kompletten Einbausatz dokumentiert. Das AAD darf in keiner Weise die durch das TSO Zulassungsverfahren festgestellte sichere Funktion des Reservecontainers beeinflussen und oder behindern."

Auf telefonische Rückfrage (Eva Schumann / Jürgen Sennert) wurde dem Prüferverband bestätigt, dass zur Zeit nur die Geräte Cypres 1 und Cypres 2 der Firma Airtec über eine entsprechende Paratec Autorisierung verfügen.

Demnach die es z.Zt. untersagt andere als die o.a. genannten AAD's in Paratec Next Gurtzeuge einzubauen, dieses mit anderen AAD's zu inspizieren und oder diese mit anderen AAD's zu packen!
Folglich erlöschen alle bis dato erteilen Betriebserlaubnisse und Nachprüfungen mit den oben nicht aufgeführten AAD's in Paratec Next Gurtzeugen.



Falko  (D 10613)

Aug 4, 2006, 1:57 AM
Post #2 of 42 (3553 views)
Shortcut
Re: [reusch] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Noch kein Kommentar bisher?
Dann muss ich wohl Sly... Finde es die korrekte Vorgehensweise da AAD sich scheinbar nicht bequemen will. Diese "och dat passt schon" Einstellung wirkt ziemlich nachlässig, zumal sich ja mittlerweile bei manchen Rigs herausgestellt hat dass es nunmal nicht immer "passt".

Darüber ob die Meldung vielleicht noch früher (sprich bei Erscheinen des Vigils) hätte rausgegeben werden sollen, kann man diskutieren. Wobei es dann natürlich wieder von allen Seiten geheissen hätte, "die Deutschen" (sprich Paratec & Airtec) wollten Vigil plattmachen.

Ist zwar jetzt blöd für die (wenigen) Leute die ein Next mit Vigil haben, aber die sollten ihren Unmut lieber gegen AAD als gegen Paratec richten.


(This post was edited by Falko on Aug 4, 2006, 1:59 AM)


flip2

Aug 4, 2006, 2:30 AM
Post #3 of 42 (3543 views)
Shortcut
Re: [Falko] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Mh!

Ein Cypres 2 passt auch nicht wirklich in eine Cypres 1 Tasche. Aber das ist wohl egal.

Komisch das es auch Gurtzeuge gibt die die selbe Tasche benutzen und da beide Geräte eingebaut werden dürfen ohne irgendwelchen Funktionsschwierigkeiten. Zufall?????

Warum sollte man denn seinen Unmut gegen AAD richten??

Ich würde meinen Unmut, wenn ich ein Next springen würde, gegen den Hersteller richten. Dieser sagt das ich nicht mehr damit springen kann und nicht die Firma AAD.


Balu

Aug 4, 2006, 3:18 AM
Post #4 of 42 (3529 views)
Shortcut
Re: [flip2] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Diese Einstellung ist wie Porsche-Fahren, und wenn die Bremsen kaputt sind baut man Fiat-Bremsen ein, weil die sind billiger und funktionieren ja auch. Anschließend ist man dann sauer, weil Porsche sagt dass das verboten ist.

Warum testet AAD das Vigil nicht einfach in alle Gurtzeugen und holt sich die Freigabe vom Hersteller? Hat Airtec doch auch gemacht. Wenn dabei Probleme auftreten kann man die auch gleich lösen, da muss ja nicht erst eine arme Springerwurst zum Beta-Tester werden.


BenediktDE

Aug 4, 2006, 4:59 AM
Post #5 of 42 (3504 views)
Shortcut
Re: [flip2] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Casual friday am Stammtisch: Falko und Flip endlich mal wieder in einem Thread. Ich bringe Bier mit, wer hat Popcorn?


Falko  (D 10613)

Aug 4, 2006, 5:03 AM
Post #6 of 42 (3500 views)
Shortcut
Re: [BenediktDE] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Hat doch gut funktioniert oder? Ich dachte mir, da muss man doch mal 'nen Grillanzünder reinschmeissen sonst gibt das nichts... Sly *stichel*


Chrisky

Aug 4, 2006, 5:22 AM
Post #7 of 42 (3494 views)
Shortcut
Re: [Balu] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Quote:
Warum testet AAD das Vigil nicht einfach in alle Gurtzeugen und holt sich die Freigabe vom Hersteller? Hat Airtec doch auch gemacht. Wenn dabei Probleme auftreten kann man die auch gleich lösen, da muss ja nicht erst eine arme Springerwurst zum Beta-Tester werden.
Das ist nicht ganz richtig. Airtec hat anfangs Cypres-ready-Sets (Taschen) an die Hersteller verschickt, bis die von vornherein ihre Rigs Cypres-ready gemacht haben. Wenn sie es sich einfach machen wollen, bräuchten AAD etc. also nur passende Taschen an den Käufer/Hersteller zu schicken, damit es bei den jeweiligen Rigs auf Wunsch eingebaut wird.

Oder es kommt das Problem der Standardisierung des Formfaktors für die Tasche auf.
Da ist also nicht nur AAD, Airtec und Argus betroffen, sondern auch alle Righersteller. Die sollten sich beim PIA-Symposium mal zusammensetzen und einen "Standard" (großes Wort für ne popelige Tasche und ne Kabelführung) definieren.

Kann nicht ganz verstehen, warum jetzt wieder so ein "darf nur mit" Heckmeck gemacht wird, der sicherheitstechnisch wenig bis nix bringt (denn ein Fallschirmtechniker darf das Ding ohnehin nur so einbauen, dass es auch funktioniert!), der nur wieder Leute Geld und Zeit kostet. Ach so, halt, wir sind ja in Deutschland...Crazy


reusch

Aug 4, 2006, 5:59 AM
Post #8 of 42 (3476 views)
Shortcut
Re: [Chrisky] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Es geht überhaupt nicht um die Tasche!!

Es geht um den Cutter, dessen Position und Wirkungsgrad. Wichtig ist auch, wie der Cutter nach einigen Repacks aussieht und ob durch evtl. Cutterbeschädigungen Probleme bei der Containeröffnung (ohne AAD-Aktivierung) entstehen können.
Eine andere Frage ist, welches Loopmaterial der AAD-Hersteller für "seinen" Cutter als geeignet ansieht. Ein, durch den Cutter, nicht vollständig getrennten Loop kann zu einem tödlichen Problem erwachsen.

Es gibt diesbezügliche viele Frage und viele kleine und größere Probleme - die alle nichts mit der "blöden" Tasche zu tun haben. Und nur weil wir in Deutschland vielleicht mehr darüber nachdenken als andere Nationen, ist es nicht wieder "Typisch Deutsch", sondern für alle Springer sehr hilfreich!!


flip2

Aug 4, 2006, 7:28 AM
Post #9 of 42 (3442 views)
Shortcut
Re: [reusch] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Wie der Cutter nach einigen Repacks aussieht! Ok! Aber das ist jawohl dann eher ein Problem des jeweiligen Packers! Wenn ich mit roher Gewalt und mit knebeln oder sonst Zugkraft verstärkenenden Methoden zu Rande gehe kriegt man alles Kaputt. Bestimmt auch einen Cyprescutter!

Wenn man den normalen Reserveloop, der auch bei einem Cypres verwendet wird einbaut, wird es mit dem durchschneiden wohl kein Problem geben. Was die Abwurftests ja gezeigt haben, die jeder Öffnungsautomat erfüllen muss.

Ansonsten würde mich eine detailierte Aussage zu den vielen kleinen und größeren Probleme brennend interessieren. Vor allem natürlich die Größeren!!!

Was sind das für welche???

Off Topic:

Bekomme ich auch ein Bier?? Das wäre super!!! Ich hab den Falko doch lieb, dass wird nur immer missverstanden!!Ehrlich!!


christelsabine  (D 10828)

Aug 4, 2006, 9:36 AM
Post #10 of 42 (3422 views)
Shortcut
Re: [flip2] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

 

Bekomme ich auch ein Bier?? Das wäre super!!! Ich hab den Falko doch lieb, dass wird nur immer missverstanden!!Ehrlich!!
Christian, Du hast einen Witz gemacht??? Einen, der nicht mit "Komisch, dass...." anfängt?? Woah Shocked

Dafür kriegste von mir auch ein Bier.....Beer!

Tongue


Chrisky

Aug 6, 2006, 4:57 AM
Post #11 of 42 (3336 views)
Shortcut
Re: [reusch] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Also nach den Demos, dass zB der Cyprescutter auch locker ein Reservekabel durchbläst, was sicherlich auch auf den Vigil-Cutter zutrifft (wieviele Hersteller mit großem Quali-Unterschied gibt's denn da?), denke ich nicht, daß der verwendete Loop ein tatsächliches, eher nur ein theoretisches Problem darstellt.

Wenn der Cutter in schlechtem Zustand ist, darf der Packer ihn eh nicht einpacken sondern muss ihn ersetzen. Welcher Loop verwendet wird, ist ja wohl auch nicht Sache des Righerstellers, sonst dürften die Rigger ja auch nicht einfach den (Cypres-)Loop mit einem anderen (Cypresloop) ersetzen. Der zu verwendende Loop ist Sache des AAD-Herstellers. Schreibt jetzt AAD, daß ein beliebiger Loop verwendet werden kann, frage ich mich, wo das Problem mit dem Loop sein soll.

Wie soll ein beschädigter Cutter die Reserveaktivierung behindern, wenn die Reserve gepullt wird? (An der Antwort habe ich echtes, nicht rethorisches Interesse!)
Cutter und Pin kommen doch bei KEINEM Rig in Kontakt, mit Sicherheit erst recht nicht beim NEXT!
Wenn sich der Cutter verschiebt, weil er nicht sauber geführt wird (was ich mir Dank der Spannung auf dem Loop nicht vorstellen kann), dann ist etwas mehr Druck auf dem Pin, aber selbst dann kann ich mir nicht so hohe Pullkräfte vorstellen, daß man den Pin nicht rausbekommt. Und wenn, dann muss ein Schaden am Pin vorliegen, der beim Gearcheck aufgefallen sein sollte.

Mag nicht um die Tasche gehen, wenn es um die Positionierung des Cutters geht, geht es eben um die LASCHE, mit der die Cutter auf dem Baseplate in Position gehalten werden und die Kabelführung... Gehupft wie gesprungen.

Sollte der Cutter so konstruiert sein, dass er den Loop evtl. nicht vollständig durchtrennt, dann ist das ja wohl ein Problem, das der AAD-Hersteller regeln muss. Da besteht dann aber wohl mehr Problemlösungsbedarf beim Hersteller als ein Nachweis, das Ding sauber in ein bestimmtes Rig einzubauen.

So gesehen geht die Regelung sogar gefährlich am Problem vorbei, als man einen Nachweis für sauberen Einbau verlangt, nicht aber den Ausschluss eines eventuellen technischen Problems.

Jaja, in D wird immer viel nachgedacht. Und eben leider immer öfter über das Ziel hinausgeschossen.


Merkur  (D 27990)

Aug 6, 2006, 6:34 AM
Post #12 of 42 (3325 views)
Shortcut
Re: [Chrisky] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Unabhängig von ggf. dadurch nicht abgedeckten Problemen macht Paratec hier etwas, was in anderen Bereichen Standard ist:

Ein Hersteller authorisiert ein Zulieferteil erst, wenn der Zulieferer eine Anzahl von Tests erfolgreich durchgeführt hat und nachweislich gewisse Normen erfüllt. Das Ganze muss durch diesen Zulieferer dokumentiert sein, alle Tests und deren positive Erfüllung müssen reproduzierbar sein. Das Ganze erfolgt auf Kosten des Zulieferers.

Will dies ein Zulieferer nicht tun - aus welchem Grund auch immer - ist er ab sofort kein Zulieferer mehr.

M.


StefB

Aug 6, 2006, 8:36 AM
Post #13 of 42 (3309 views)
Shortcut
Re: [reusch] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Mich würde der Originalinhalt der Stellungnahme interessieren. In der jetzigen Form ist mir das viel zu unklar.

Die Nachricht von Guido Reusch enthält formal drei Teile

1) Ist die Originalstellungnahme exakt und vollständig der Teil in ""?

2) Ist die Telefonnotiz nur der 2. Absatz?

3) Und von wem stammt der fett gedruckte Teil?

Leider ist die Stellungnahme weder auf der Paratec-Seite, noch auf der DFV-Seite noch auf der Prüferverband-Seite auffindbar (mag sein ich bin zu doof dafür).

Im Next-Owners Manual Vol. 2 von der Paratec-Seite ist generell nur von AAD die Rede und Einbau gemäß den Richtlinien des (AAD-)Herstellers. Eine weitergehende Beschränkung finde ich nicht.

Selbstverständlich hat ein Hersteller das Recht und die Pflicht beim Vorliegen sicherheitsrelevanter Kenntnisse zu informieren und ggf. Verwendungsbeschränkungen herauszugeben.

In der Diskussion wurde von Guido Reusch das Thema Cutterprobleme beim Repack nachgeschoben - woher stammen diese Erkenntnisse und treffen diese speziell und nur auf Next/Nicht-Airtec-AAD zu?

Ich hätte bei schwerwiegenden Problemen, die einen Einsatz bestimmter AADs in einem bestimmten Gurtzeug verbieten, mindestens eine Sicherheitsmitteilung erwartet. So eine finde ich nicht.

Als fiktiver Next-Owner würde ich es mir kaum gefallen lassen, dass eine meine Next/Nicht-Airtec-AAD Kombination einseitig ohne nachvollziehbaren Grund effektiv gegroundet (kein Inspizieren, kein Packen, Erlöschen der Betriebserlaubnis, Erlöschen der Nachprüfungen) wird.

Bzw. ich als Verbraucher würde im Sinn des Verbraucherschutzes den Händler angehen, der mir die Kombination zusammengebaut und verkauft hat. Augenscheinlich liegt ja von Anfang an ein Mangel vor. Um beim Beispiel anderer Industriebereiche zu bleiben - es gibt auch Rückrufaktionen und Austausch auf Kulanz...

Meiner Ansicht nach würde das "ab sofort" in der zitierten Stellungnahme so Sinn machen:

Der künftige Käufer/Händler soll ab sofort über den geänderten Sachverhalt unterrichtet werden, damit er die Konsequenzen beim Einbau/Kauf/Verkauf eines Next-Systems mit AAD berücksichtigen kann. Ergänzungen im Owners Manual bzgl. kompatibler AADs wären dann sicherlich sinnvoll.

Lange Rede kurzer Sinn - meine Frage:

Ist der fettgedruckte Teil mit den genannten Konsequenzen offizieller Bestandteil der Stellungnahme bzw. der Telefonnotiz von Paratec oder eine Interpretation von wem auch immer?


reusch

Aug 6, 2006, 9:01 AM
Post #14 of 42 (3302 views)
Shortcut
Re: [StefB] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Hier die kurze Antwrt auf die lange Frage:

Es handelt sich nicht um eine willkürliche Interpretation, sondern um die Darstellung der aus der Stellungnahme der Firma Paratec resultierenden Rechtslage für den Halter eines angesprochenen Gurtzeuges in Deuschland.

Es gibt in diesem Fall keine andersartigen "Interpretationsmöglichkeiten"

Diese (Klarstellung) Darstellung wurde von mir als Leiter QS und Jürgen Sennert als technischer Leiter und Leiter der Musterprüfstelle des Prüfer Verbandes verfaßt.

Rückfragen nehmen wir auch gern unter der e-mail:

info@prueferverband oder telefonisch 08331-985890

entgegen.

Und "SOFORT" meint auch sofort und nicht erst mit dem Kauf eines neuen Gerätes oder H/C's!
Es tut uns sehr leid wenn der eine oder andere Springer nunmehr Schwierigkeiten hat. Diese hat er aber nicht durch unsere Veröffentlichung der besagten Paratec-Stellungnahme, sondern durch offensichtliche Versäumnisse eines AAD-Herstellers.
Wir möchten alle Betroffenen bitten sich an den oder die jeweiligen AAD-Hersteller zu wenden!!

MERKUR hat das so schön auf den Punkt gebracht:

Ein Hersteller authorisiert ein Zulieferteil erst, wenn der Zulieferer eine Anzahl von Tests erfolgreich durchgeführt hat und nachweislich gewisse Normen erfüllt. Das Ganze muss durch diesen Zulieferer dokumentiert sein, alle Tests und deren positive Erfüllung müssen reproduzierbar sein. Das Ganze erfolgt auf Kosten des Zulieferers.
Will dies ein Zulieferer nicht tun - aus welchem Grund auch immer - ist er ab sofort kein Zulieferer mehr.



StefB

Aug 6, 2006, 9:17 AM
Post #15 of 42 (3298 views)
Shortcut
Re: [reusch] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Danke für die schnelle und exakte Antwort.

Dann liegt (add: nach meiner Laienmeinung) wohl der schwarze Peter zuallererst beim Händler/Rigger, der eine Gurtzeug/AAD-Kombination mit einer nicht authorisierten Komponente AAD zusammengebaut hat und damit die Betriebserlaubnis als Voraussetzung zum Verwendungszweck Skydiven zum Erlöschen brachte.

Ob der wiederum den AAD-Hersteller oder den Gurtzeug-Hersteller angeht, der ihm das hätte frühzeitiger sagen können oder ob er als Rigger das selbst hätte wissen müssen...

Das gibt Stunk ;-(


(This post was edited by StefB on Aug 6, 2006, 9:40 AM)


Merkur  (D 27990)

Aug 6, 2006, 1:50 PM
Post #16 of 42 (3258 views)
Shortcut
Re: [StefB] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Cutter-Problematik:

Laut Parachutist, June 2006, S.20 hat Vigil-Hersteller AAD ein Service Bulletin #2 zur Cutter-Problematik herausgegeben. http://www.vigil.aero/...glishversion_000.pdf
Ob es sich dabei um den von Guido beschriebenen Fall handelt weiss ich nicht.

Grüße und gute Nacht,
M.


N24

Aug 6, 2006, 3:40 PM
Post #17 of 42 (3242 views)
Shortcut
Re: [Merkur] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Hallo,

Meine interprätation der Cutter Problematik ist die:

Cutter wird "plattgedrückt" und klemmt loop ein wird die Reserve aktiviert ( Durch ziehen des Pins) passiert nichts ( wenn der Cutter über dem Hilfsschirm liegt) oder er klemmt eben das Freebag im Container fest was auch nicht so toll ist. Stelle ich mir ziemlich unwarscheinlich vor (zumal es sich durch das aktivieren des Cutters auch lösen könnte) aber wenn es passiert wäre es mehr als Ärgerlich.

Von dem bisherigen Verhaltensmuster von AAD hätte ich als RIG Hersteller auch Angst das AAD wenn etwas Passiert alles auf den RIG Hersteller schiebt.

Hier noch ein Beitrag der auch schon auf skyger steht (hab ich geschrieben) zu dem Thema:

"Wenn ich die Cypres packers cheklist richtig verstanden habe sitzt auch beim Next der cutter direkt auf dem Hilfsschirm, zumindest bei einer Runden Reserve die ohne Freebag gepackt wird :-) :-) :-).

Aber wenn Vigil sagt das ihre einheit in ein Cypres setup passt dann sollte es auch so stabiel sein wie "das Orginal".
Beim Cypres habe ich noch nicht von gebrochenen Cutter hüllen gehört.

Ist es nicht ausserdem so das Airtec den Herstellern kostenlos die benötigten Teile zur verfügungstellt um ein Rig Cypres -ready zu machen ???

Wenn das so ist ist das ganz schön "frech" von AAD.

:-) Warum bringt L&B nicht auch ein AAD raus ... statt nem pieper nen cutter ---- könnte tun ... billig wärs auch zahlende betatester sollte es genug geben :-)
"

mfg

N24


TV1  (D 2227)

Aug 7, 2006, 1:10 AM
Post #18 of 42 (3196 views)
Shortcut
Re: [N24] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht...
Der Hersteller eines Gurtzeuges verlangt von dem Hersteller eines AAD, dass die Funktionsweise seines Produktes in seinem Gurtzeug vertestet und nachgewiesen wird. Wenn dem so ist, wird der Rig-Hersteller sich der Verwendungsmöglichkeit eines anderes AAD´s als eines Cypresses sicherlich nicht verschliessen. Solange diese Dokumentation nicht geführt wurde, duldet der Rig-Hersteller den Einbau nicht. (Fällt ja auch auf den Rig-Hersteller zurück, wenn was schief geht, oder??) Diese Position ist doch nachvollziehbar. - Wie ich schon bei Skyger geschrieben habe, ist Paratec nicht der einzige Rig-Hersteller, der Einschränkungen dieser Art verfügt hat. Auch Rigging Innovations sagt klar, was in ihre Rigs eingebaut werden darf und was nicht. - Typisch Deutsch ist mal wieder zu kurz gegriffen.
Es geht - wie Guido schon geschrieben hat - auch nicht nur um die Tasche. Es geht um den GESAMTEINBAU. Dazu gehört auch die Postion des Cutters - wie z.B. unter welcher Reserveklappe das Auslöseelement postioniert wird usw.
Übrigens: das mit der Tasche geht ja nicht nur in eine Richtung: Versucht doch mal ein Cypres 1 in eine Vigil Tasche einzubauen. - Das klappt ja auch nicht.
Und zum Cutter selbst: Es scheint wohl doch nicht so einfach zu sein, einen wirklich guten Cutter zu bauen.... sonst sähe z.B. der Vigil Cutter doch genauso aus, wie der Airtec Cutter, oder? Fakt ist, dass der Airtec Cutter - um die geringen Toleranzen einzuhalten - nicht in gewöhnlicher Serienfertigung an irgendeinem asiatischen Fließband zusammengehämmert werden, sondern unter Laborbedingungen bei der Firma Dynamit Nobel. Und das Aufsetzen der Messing"haube" auf den Cutter im Zusammenspiel mit dem Einsetzen der Kunststofftülle wird ebenfalls unter größter Sorgfalt in einer kleinen "Manufaktur" in Ostwestfalen durchgeführt.


feuergnom  (D License)

Aug 7, 2006, 2:49 AM
Post #19 of 42 (3166 views)
Shortcut
Re: [reusch] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

nachdems so schön hitzig zugeht, muss ich als feuergnom auch meinen senf dazugeben Devil

jeder hersteller eines aad, der sein produkt nicht in allen marktüblichen rigs auf die volle funktionalität testet, und die ergebnisse in form einer dokumentation an die gurtzeughersteller weitergibt, sondern im gegenteil darauf verweist, dass sein produkt genau so zu handhaben sei wie das des marktführers, handelt _IMHO_blauäugig.

die vorgehensweise von paratec als typisch deutsche korinthenkackerei einzustufen halte ich -sorry chrisky - für hanebüchen und nicht gerechtfertigt.
ich hab keine ahnung, wie weit du mit der komplexität des riggings vertraut bist (bin selbst bestenfalls interessierter laie), aber wir können uns alle sicher sein, dass selbst kleine änderungen große auswirkungen nach sich ziehen (kannst du omega sagen?).
im selben zusammenhang möchte ich auf die vielen änderungen bei der lage des cypres-cutter in verschiedenen gurtzeugen in diversen konfigurationen verweisen, die eine der stärke von airtec/ssk ausmachen. nicht umsonst hat man/habe ich den eindruck, dass man dort gezielte feldforschung betreibt und die ergebnisse auch umsetzt.

bei vigil kann ich mich des eindrucks nicht erwehren, das man bequem am trittbrett mitfahren möchte. nur das spielts halt in so einem sensiblen bereich (ein aad ist die allerletzte chance wenn mans komplett vergeigt hat) nicht wirklich. was mich eher wundert ist der umstand, dass nicht auch andere hersteller ähnlich reagiert haben


(This post was edited by feuergnom on Aug 7, 2006, 6:01 AM)


flip2

Aug 7, 2006, 3:03 AM
Post #20 of 42 (3154 views)
Shortcut
Re: [feuergnom] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Das heisst also: Der Springer darf nur Komponeten in seinem Gurtzeug haben, die vom Hersteller getestet und für kompatibel befunden wurden.

Was ist mit PD-Reserven im Next oder darf man nur eine Speed im Next haben???

Da ja kleine Änderungen große Auswirkungen haben:

Wer garantiert mir das jede Reserve die es auf dem Markt gibt in einem Next funktioniert????

Wer übernimmt die Verantwortung wenn eine Reserve die nicht vom Gurtzeughersteller getestet wurde zu einem Unfall führt???


Premier grosfion  (D 24738)
Moderator
Aug 7, 2006, 6:46 AM
Post #21 of 42 (3056 views)
Shortcut
Re: [flip2] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Flip,

ich glaube das Thema hatten wir schon mal. Bitte keine persoenlichen PM's ohne Einwilligung hier rein stellen, das finde ich unfair.

Deshalb habe ich deinen Post und die folgenden geloescht.
Hier geht es ja mal wieder sehr emotional zu...
immer schon laessig bleiben,
blues,
Marcus


FreeFlyFridge  (D 9545)

Aug 7, 2006, 7:11 AM
Post #22 of 42 (3045 views)
Shortcut
Re: [flip2] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Quote:
Ich warte immr noch auf meine fachlich kompetente und sachlich richtige Antowort auf meine Frage bzgl. der kleinen und großen Probleme die es mit AAD geben soll.

Wer sachlich und fachlich richtige Fragen Stellt wird sie auch bekommen!

Ich warte von dir noch auf eben diese sachlich und fachlich Fragen.

Quote:
Wer garantiert mir das jede Reserve die es auf dem Markt gibt in einem Next funktioniert????
So weit ich weiß...Niemand! Du machst das hier auf eigene Gefahr!
Man kann dir nicht Vorschreiben was du drin haben DARFST, sondern nur das was du NICHT DARFST! Nämlich inden der Hersteller bestimmte Kombinationen o.ä. ausschließt.
Dürfen tust du alles...solange es dir nicht Verboten wird!Crazy
Soweit ich weiß ist das Next nur mit der SPEED getestet worden, genauso wie das Javelin nur mit der PD Reserve getestet wurde. (Bitte um Korrektur falls das nicht stimmt.)
Quote:
Wer übernimmt die Verantwortung wenn eine Reserve die nicht vom Gurtzeughersteller getestet wurde zu einem Unfall führt???
Ich glaube nicht das irgendein Gurtzeughersteller seine Gurtzeuge mit ALLEN zugänglichen Reserven getestet hat. Genausowenig haben wohl ALLE Reservenhersteller alle möglichen Gurtzeug/Reserven Kombinationen ausprobiert.
Hast du geglaubt das das so ist???
Also wer übernimmt die Verantwortung? Gute Frage, wenn man sich mal die Omega Sache anschaut...und da ging´s nur um die "passende" Reserve/Gurtzeug Kombi vom gleichen Hersteller und da geh ich mal davon aus das die auch in der Konfiguration getestet wurde..und da hat keiner die Verantwortung "übernommen", sonder es wurde schön versucht dem Springer alle Verantowrtung zuzuschieben (Bedienungsfehler).
Beantwortet das deine Frage?

Und pass auf wenn du Fragst...das dumme dran ist das man auch Antworten bekommen kann die einem nicht gefallen.
Die Frage ist jetzt...wirst du auch sachlich und fachlich richtige Antworten akzeptieren die in deine Welt nicht soooo ganz reinpassen und deine Meinung nicht bestätigen?

Von deinem bis jetzt geigten Verhalten in diesem Forum hab ich da meine Zweifel.
Aber da ich dich nicht persönlich kenne möchte ich dir diese Fähigkeit nicht absprechen...wahrscheinlich kannst du sie einfach nur gut verstecken.

Zu der PN von Guido...ist seine Meinung, kann von mir aus so stehen bleiben, er war so nett dich nicht im Forum öffentlich bloß zu stellen...jetzt tust du`s halt selber.
Glückwunsch!
Charakterlich gesehen, sehr schwach von dir Flip... in meinen Augen.

Zum Thema AAD (damit´s nicht zu Off-Topic wird):
Ich find´s gut wie Paratec das Handhabt...sie sind Konsequent und versuchen wenigstens ihre Geräte in Bezug auf die Notfallsicherheit so "Idiotensicher" zu machen wie möglich.
Sie schließen das Vigil ja auch nicht für immer und ewig aus...es darf halt erst eingebaut werden wenn´s Zugelassen ist.
Jetzt ist es am Hersteller von Vigil dies zu tun...Punkt! Wo ist das Problem?
Als Next/Vigil besitzter würde ich jetzt dem Hersteller ´ne nette Email schreiben und sie freundlichst bitten ihren faulen A*#$% hoch zu bekommen und sich mit Paratec in Verbindung zu setzten und das Problem im Sinne ihrer Kunden zu lösen!
Als nicht Next/Vigil Nutzer weiß ich für die Zukunft was für Kombinationen möglich sind und welche nicht...danach kann ich mich bei meiner Kaufentscheidung richten.

Ähnliches Problem gibt´s z.B. auch bei normalen KAppen...wenn du dir ´nen Xaos in den Staten kaufst kannst du ihn hier auch nicht Springen weil er einfach nicht zugelassen ist (war zumindest vor 2 Jahren nicht zugelassen)...also was machst du wenn du einen hast...find ich deswegen das LBA scheiße weil er nicht zugelassen ist...neeee...ich find Precision scheiße, weil sie auch nach mehrmaligen Anfragen sich nicht genötigt fühlen den Schirm hier in Deutschland Zuzulassen. Also...Schirm verkaifen und nix mehr von Precision kaufen...weil, schlechter Kundenservice.

(Ähh, wenn das mit der Zulassung nicht mehr stimmt...sorry...es ging eigentlich nur drum wer dann da was tun sollte...genauso wie beim AAD Thema.)

Zur Cutter Problematik halt ich meinen Mund...dazu kann ich nix Sagen, da ich keine Mail von Guido will! Wink
Ich kenn mich halt echt zuwenig mit der Problematik aus.

So...jetzt wieder zurücklehnen und Popcorn raus...Bier steht schon kalt...ich feu mich!


BenediktDE

Aug 7, 2006, 7:32 AM
Post #23 of 42 (3026 views)
Shortcut
Re: [reusch] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

In reply to:
Paratec autorisiert ab sofort nur noch solche AADs, welche vom AAD Hersteller nachweislich in Paratec Gurtzeugen verprobt wurden und dieser den Einbau in schriftlicher Form über einen eigenen kompletten Einbausatz dokumentiert. Das AAD darf in keiner Weise die durch das TSO Zulassungsverfahren festgestellte sichere Funktion des Reservecontainers beeinflussen und oder behindern.

Zwei Fragen hätte ich dazu:

1) Sehe ich das richtig, dass diese Aussage nicht nur in Deutschland ihre gültigkeit hat, sondern z.B. auch in Belgien?
2) Außer den Airtec Geräten wurden noch keine Tests gemacht?

Ich kenne z.B. jemanden, der in Belgien ein Next mit einem FXC springt. Ist das zugelassen? Gibt es eine Liste?


(This post was edited by BenediktDE on Aug 7, 2006, 7:33 AM)


Merkur  (D 27990)

Aug 7, 2006, 7:41 AM
Post #24 of 42 (3016 views)
Shortcut
Re: [BenediktDE] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Zu 1)
Da Paratec keine Einschränkungen hinsichtlich Ländern in der von Guido dargestellten Aussage trifft, gilt es meiner Meinung nach in allen Ländern. Das Gurtzeug verhält sich ja in BE Luftraum nicht anders als in DE.

zu2)
ebenfalls nach der wiedergegebenen Paratec Aussage sind 2 AAD vertestet und zugelassen: Cypres1 und Cypres2.
Ende der "Liste".

Grundsätzlich: Bei Unsicherheit einfach Paratec anrufen und nach Zulassung der entsprechenden Kombination fragen. IdR sind die sehr hilfsbereit.

Grüße,

M.


flip2

Aug 7, 2006, 9:11 AM
Post #25 of 42 (2966 views)
Shortcut
Re: [FreeFlyFridge] Paratec Stellungnahme zu AAD-Einbau [In reply to] Can't Post

Zu deinen Fragen:

Herr Reusch sprach die Probleme im 8ten Post (von oben gezählt) im 3ten Absatz, 1te Zeile an.

Meine Frage nach diesen Problemen habe ich im 9ten Post gestellt. Als allgemeine Frage. Eine spezifische Frage konnte ich nicht stellen, weil ich nicht weiß was für konkrete Probleme das sind.

Die Frage lautet: Was sind das für kleinere und größere Probleme mit AAD? und im speziellen interessieren mich die größeren Probleme.

Auf diese Antwort warte ich immer noch!

Zu deiner anderen Frage ob ich Antworten akzeptieren kann, die nicht in meine Welt passen.

Ja dies kann ich, wenn diese Antworten nicht den anschein erwecken, dass ich für dumm gehalten werde oder das mich jemand verarschen will.
Dann habe ich damit kein Problem. Jeder Mensch kann sich auch irren und wenn das so ist und ich dann falsch liege dann werde ich auch dazu stehen.

Allerdings lasse ich mir keine persönlichen Angriffe in der Art und Weise des Herren Reusch gefallen. Ich hätte damit kein Problem gehabt, wenn er dies in das normale Forum gestellt hätte. Ich hätte das nicht als bloß Stellung betrachtet. Es ist seine Meinung, die kann und darf er ja ruhig von mir haben.

Auf eine Frage, die das Thema betrifft und deren Antworten zu mehr Informationsfluß führen, bekommt man dann "nur" einen persönlichen Angriff als Antwort. Ok! Wenn das die Art und Weise ist auf Fragen zu reagieren bitte! Vielleicht macht er das ja immer so, wenn er eine Frage bekommt, dass weiß ich ja nicht.

Mir ist durch aus bewusst, dass kein Hersteller alle möglichen Container/Reservekombinationen getestet hat. Aber wir springen es ja trotzdem.


First page Previous page 1 2 Next page Last page  View All

Forums : International : Stammtisch

 


Search for (options)