Forums: International: Stammtisch:
Goodbye "Nachprüfung"

 

First page Previous page 1 2 Next page Last page  View All

ludwigschmude  (D License)

Nov 7, 2005, 12:15 PM
Post #1 of 47 (2851 views)
Shortcut
Goodbye "Nachprüfung" Can't Post

Goodbye „Nachprüfung“

Eine für mich der wichtigsten Entscheidungen für jeden einzelnen Springer wurde am Freitag 04.11.2005 bei der SITA in Schweinfurt verkündet :

Es gibt keine „Nachprüfung“ (alt :Gütesiegel) mehr.

Endlich ist die (nur in Deutschland üblich gewesene) zweijährliche Nachprüfung durch einen Techniker (Master Rigger) vom Tisch. Aufgrund geänderter Gesetzeslage wurde es endlich möglich, auch in diesem Bereich des Technikwesens weiter auf den international üblichen, sicheren und bezahlbaren Standard zu gehen. Ab sofort ist bei jeder Reservepackung durch den Master Rigger oder Senior Rigger (Fallschirmwart) die Lufttüchtigkeit festzustellen. Fertig.

Das Kartensystem, pro Bauteil eine Karte, wird weitergeführt, ebenso das „Klebemarkensystem“. Diese werden aber dem Senior /Master Rigger kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wenn das keine Neuerung ist !

Aber ist das auch sicher ? Werden sich vielleicht einige fragen.

Die Antwort ist eindeutig JA ! Sowohl der Senior-, als auch der Master Rigger mußte schon immer bei jeder Reservepackung die Lufttüchtigkeit feststellen. Bevor er überhaupt anfangen kann eine Reserve zu packen, muß durch ihn die „letzte Einheit“, sprich Gurtzeug und Reserve, auf Lufttüchtigkeit untersucht werden.(Hauptschirm ist uninterressant) Nur dann darf überhaupt erst gepackt werden.
Übertrieben gesprochen : Wenn ein Rigger eine Reserve in ein Gurtzeug z.B. ohne Beingurte packen würde, könnte er nicht wirklich die Lufttüchtigkeit bestätigen, oder ? So ist das auch bei jeder Reservepackung, nur wenn nichts gegen die Verwendung dieses Sprunggerätes spricht (=lufttüchtig) darf auch gepackt und durch ihn unterschrieben werden.

Wofür brauchen wir dann noch Master Rigger ?

Der Senior Rigger darf laut Ausbildung /Definition bestimmte Reparatur-Arbeiten an Gurtzeug und Reserveschirmen nicht machen. Grob gesagt, alles „Strukturelle“ „Tragende“ muß und darf nur vom Master Rigger , der dafür die passenden Geräte (schwere Nähmaschinen etc.) hat, ausgeführt werden. Und das ist auch gut so.

Viele Grüße aus La Mancha,


Ludwig Schmude
Talleweg 31
33104 Paderborn

Springer seit 1982, ca. 2870 Sprünge
1. Vorsitzender FSC Paderborn
Fallschirmwart, Lehrer
Alt.- Delegierter NRW


freeflygirlz  (D License)

Nov 7, 2005, 1:02 PM
Post #2 of 47 (2826 views)
Shortcut
Re: [ludwigschmude] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

"Gratulation" für diese Reduzierung der Bürokratie im Fallschirm-Sport!
In Ö ist das ja schon sehr lange so. Nur Tandem-Gears müssen 1x jährlich zum Tandemprüfer. Das macht für mich Sinn, da erstens damit Nicht-Springer befördert werden und zweitens weil Tandems etwas kompliziertere Technik haben als ein normales Solo-Gear. Ich persönlich könnte mir auch eine Überprüfung von Schul-Gears vorstellen, alle 1 oder 2 Jahre.
Wie ist das jetzt in Deutschland? Wie denkt ihr darüber?


ludwigschmude  (D License)

Nov 7, 2005, 1:16 PM
Post #3 of 47 (2819 views)
Shortcut
Re: [freeflygirlz] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Hallo Freeflygirlyz,

die Schulgurtzeuge werden doch schon aus Schulintresse in kürzerem Abständen kontrolliert, also jede Woche, vor Sprungbetrieb.

cu, Ludwig


Waldschrat

Nov 7, 2005, 1:49 PM
Post #4 of 47 (2811 views)
Shortcut
Re: [ludwigschmude] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Wieso macht es die ganze Sache günstiger, wenn ich jetzt 1xim Jahr zum Wart muß, statt wie früher 1xaller 2 Jahre zum Techniker?
Ich denke, die Warte werden dann wohl mehr wie nur den Repackpreis nehmen, wenn sie jetzt auch "voll" luftauglich prüfen dürfen/müssen.

Erst mal abwarten.......


(This post was edited by Waldschrat on Nov 7, 2005, 1:50 PM)


badlock

Nov 7, 2005, 9:19 PM
Post #5 of 47 (2768 views)
Shortcut
Re: [Waldschrat] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Ehrlich gesagt sehe ich Waldschrats Befürchtungen ähnlich.
Ich denke, niemand möchte ja, dass das der Check vor dem Repack jetzt zu reinen Formalie wird, oder?
Es ist daher die Frage, ob sich der Rigger wirklich alles genau so ansieht wie bei der zweijahres-Prüfung, oder ob es mit einer groben Sichtkontrolle auch getan ist.
Schaut er sich alle Nähte an, streift er die Beinpolster ab um zu sehen, ob die letzten Ar...landungen auch keine Schäden an den Gurten hinterlassen haben?
Und das alles zum Preis eines Repacks?
Ich bin da skeptisch (lasse mich aber gern eines Besseren belehren).


TV1  (D 2227)

Nov 8, 2005, 12:36 AM
Post #6 of 47 (2740 views)
Shortcut
Re: [badlock] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

...wie sagte jemand am Rande der SiTA so schön: Der Markt wird´s richten...
Aber man sollte auch zur Kenntnis nehmen, dass auch für die Fallschirmwarte ein gewisser Mehraufwand da sein wird. - Allein der Fakt, dass nach dem Prüferverband nun auch der DFV einen LTB beim LBA zertifizieren lassen muss um weiterhin innerhalb der bestehenden Regularien arbeiten zu können (die EASA wird sich ja wohl erst in 2008 in die eine oder andere Richtung entscheiden...) zeigt, dass der Aufwand für den Einzelnen steigt. - Auch ein DFV LTB wird gewisse Qualitätsstandards bringen müssen, um zertifiziert werden zu können. Wer genau hingehört hat, hat das auch auf der SiTa in Nebensätzen mitbekommen: gewisse Anforderungen (mit Sicherheit auch) an Packräumlichkeiten (die für den einen oder anderen FW nur durch Anmieten von Räumen zu realisieren sein wird) und eine jährliche Weiterbildungsmassnahme wird das Mindeste sein, was ein FW zu erfüllen haben wird. Das kostet alles Geld - nicht zu zählen der zeitliche Mehraufwand, der ja jetzt auch dann wirklich vorgeschrieben wird. (Bitte keine Diskussion, über die reale Packerwelt in der wir bisher gelebt haben...). Ich frage mich offengestanden auch, wie der DFV die Zertifizierung bekommen will, ohne eine interne Qualitätssicherung durchzuführen. Der DFV will ja nur Werkstätten mit einem Techniker zertifizieren. - Die FW sollen nach dem Modell DFV sich direkt an dem LTB DFV hängen können - und das ohne weitere Auditierung. - Es sind für mich noch viele Fragen offen. Wenn der DFV das hinbekommt, so wie er sich das vorstellt, ist das schön. Aber wir reden hier über eine Zulassung beim LBA... Unsure. Und die strebt der DFV an - er hat sie noch nicht. Und die Aussagen, wie man sich in der Zwischenzeit verhalten sollte, waren auch nicht wirklich konkret. - Augenblicklich steht für mich Aussage gegen Aussage. Man ist sich ja noch nicht mal einig darüber, wie die Lufttüchtigkeit zu dokumentieren ist. Der eine meint, es müßte die Form One Bescheinigung sein, der andere meint, man könne das auch auf den bisherigen Kärtchen machen, ein dritter meint es reicht die Unterschrift auf dem Packnachweis. - So richtig durchdacht ist das alles noch nicht, weil niemand in die Köpfe der EASA bzw. des LBA hineingucken kann und weiss, wie die Regeln letztendlich aussehen werden. Irgendwie alles "rechtsfreier Raum" im Augenblick.


freeflygirlz  (D License)

Nov 8, 2005, 4:39 AM
Post #7 of 47 (2671 views)
Shortcut
Re: [ludwigschmude] Schulgurtzeuge [In reply to] Can't Post

Hallo Ludwig!
Natürlich werden die Schulgurtzeuge wie jedes andere Gear vor jedem Sprug genau angeschaut und beim Packen immer wieder mal auf kleine Löcher oder Beschädigungen kontrolliert.
Aber eine unabhängige, verpflichtende und mit Unterschrift nachweisbare Kontrolle einmal jährlich ist halt doch was anderes.

Ich bin als öster. Systembetreuer befugt, die Reserven unserer Schulreserven selbst zu packen. Trotzdem lass ich sie im Frühling immer von einem offiziellen Rigging-Betrieb checken und packen. Für den Fall das mit der Ausrüstung (speziell Reserveöffnung) was sein sollte, bin ich wenigstens "nur" als Ausbildungsleiter zu verantworten und nicht zusätzlich auch noch als Rigger. Ich lasse mir einfach einmal jährlich von jemandem Unabhängigen bestätigen, dass mit meiner Schul-Ausrüstung alles in Ordnung ist.
Dass in 12 Monaten viel passieren kann und Schüler nicht immer rücksichtsvoll mit der Ausrüstung umgehen, ist aber trotzdem eine Tatsache.

blue skies (haha, Nebel, Nebel, Nebel, und mitten am Nachmittag ist schon wieder finster. Frechtheit!!!)


Roginator

Nov 8, 2005, 7:50 AM
Post #8 of 47 (2622 views)
Shortcut
Re: [TV1] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

In reply to:
.... Man ist sich ja noch nicht mal einig darüber, wie die Lufttüchtigkeit zu dokumentieren ist. Der eine meint, es müßte die Form One Bescheinigung sein, der andere meint, man könne das auch auf den bisherigen Kärtchen machen, ein dritter meint es reicht die Unterschrift auf dem Packnachweis. - So richtig durchdacht ist das alles noch nicht, weil niemand in die Köpfe der EASA bzw. des LBA hineingucken kann und weiss, wie die Regeln letztendlich aussehen werden. Irgendwie alles "rechtsfreier Raum" im Augenblick.


Und wie ist das mit Ausländischen Riggern ????
Da ich ja öfters in Spa springe, was ist wenn ich dort den Repack machen lasse ???
Was für 'ne Bescheinigung brauche ich dann ??
Mad


pullservice  (D License)

Nov 8, 2005, 9:24 AM
Post #9 of 47 (2592 views)
Shortcut
Re: [ludwigschmude] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

ludwig, ein guter kommentar und der wird von mir voll unterstützt.


Waldschrat

Nov 8, 2005, 10:17 AM
Post #10 of 47 (2577 views)
Shortcut
Re: [pullservice] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Heißt das er kriegt nen 4000er umsonst? Tongue


ludwigschmude  (D License)

Nov 8, 2005, 11:05 AM
Post #11 of 47 (2560 views)
Shortcut
Re: [badlock] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Hallo zusammen,

ich möchte auf etwas hinweisen : Wer auf der westlichen Welt eine Reserve packt, egal ob in Amerika, England oder Deutschland, ist verpflichtet alle diese Kontrollen bei/ vor jeder Reservepackung auszuführen. (s. Pointer Manual, bzw. das Ausbildungshandbuch technisches Personal). Wer dies nicht macht, handelt wider alle Vernunft und gegen alle Vorschriften !!!!!!

Ich bin seit 1984 engl. und seit ca. 2002 dt. Senior Rigger und habe dies von der allerersten Reserve an getan. Bei jeder Reservepackung wird erst das ganze Gurtzeug inkl. z.B. Beinpolster, Nähte, Schlösser und Gurte komplett durchgecheckt. Immer ! Wie soll ich denn sonst die Lufttüchtigkeit des Systems feststellen ?
In der Praxis bedeutet das letztendlich für mich, das gut die erste Hälfte mit Papierkrieg und Durchchecken draufgeht. Die zweite Hälfte wird dann für das effektive packen gebraucht. Da sind 3 Std. min., meistens jedoch auch eher 4 Std. weg.

Ich bin immer wieder überrascht wie einige Springer auf die irrige Ansicht kommen, irgend jemand könnte/ dürfte von dieser Vorschriften Abstriche machen.

Zum Preis : Der Preis eines Repacks darf aufgrund den oben angeführten Gründen nicht angehoben werden. Wenn einer das anders macht hat er entweder vorher nicht seinen Job richtig ernst genommen oder er sucht einen Grund die (bald) fehlenden Einnahmen der Nachprüfungen auszugleichen.

cu, Ludwig


.. your mind is like a parachute :

..... it works much better, when it's open ...


ludwigschmude  (D License)

Nov 8, 2005, 11:28 AM
Post #12 of 47 (2555 views)
Shortcut
Re: [Roginator] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Hallo zusammen,

mit die einfachste Sache ist es, wenn man nicht selbst Eigner ist, sondern z.B. das Gurtzeuge eines Freundes "leiht".
Dann greifen die betreffenden Auflagen des entsprechenden Landes und gut. Für den ein oder anderen eine interressante Alternative,

cu, Ludwig

.. your mind is like a parachute :

..... it works much better, when it's open ...


ludwigschmude  (D License)

Nov 8, 2005, 11:36 AM
Post #13 of 47 (2552 views)
Shortcut
Re: [ludwigschmude] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Hallo zusammen,

ich hatte den Brief "Goodbye Nachprüfung" gestern abend auch auf die News Seite der "Skyger.de" gestellt. Aus irgendeinem Grund ist sie heute morgen nicht mehr dort zu finden. Hat irgend jemand eine Idee, warum mein Beitrag dort nicht mehr zu finden ist ?

cu, Ludwig


.. your mind is like a parachute :

..... it works much better, when it's open ...


Waldschrat

Nov 8, 2005, 1:38 PM
Post #14 of 47 (2519 views)
Shortcut
Re: [ludwigschmude] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

In reply to:
Hallo zusammen,

ich hatte den Brief "Goodbye Nachprüfung" gestern abend auch auf die News Seite der "Skyger.de" gestellt. Aus irgendeinem Grund ist sie heute morgen nicht mehr dort zu finden. Hat irgend jemand eine Idee, warum mein Beitrag dort nicht mehr zu finden ist ?

cu, Ludwig


.. your mind is like a parachute :

..... it works much better, when it's open ...

Frag doch den Admin: lars@skyger.de


(This post was edited by Waldschrat on Nov 8, 2005, 1:38 PM)


Skygear

Nov 8, 2005, 11:42 PM
Post #15 of 47 (2487 views)
Shortcut
Re: [Waldschrat] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Habe Lars gefragt, er meinte bei diesem Thread kamen soviele persönliche Angriffe, das er es lieber gleich ganz runtergenommen hat.
BTW.: Habe mal bei einer Flugzeugwerft angefragt, wann die eine JAA Form One ausstellen (so wie der Prüferverband). Antwort: Gar nicht! Für keine Inspektion wird eine Form One ausgestellt. Die JAA Form one gibt es überhaupt nicht mehr, da es jetzt ja die EASA gibt. Form Ones werden in der "richtigen" Luftfahrt nur für Neuteile und bei strukturellen Reparaturen (z. B. geplatzter Auspuff) ausgestellt. Wenn also ein Fallschirm-LTB eine Lufttüchtigkeitsprüfung vornimmt, hat dies nichts mit einer Form one zu tun, egal ob JAA oder EASA. Die Lufttüchtigkeitsprüfung wird im Bordbuch, in unserem Fall den Karten vermerkt.
Blue Skies

Frank
(man möge mich berichtigen, wenn ich falsch liege)
Angelic


(This post was edited by Skygear on Nov 8, 2005, 11:51 PM)


reusch

Nov 9, 2005, 4:32 AM
Post #16 of 47 (2414 views)
Shortcut
Re: [Skygear] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Berichtigung:

1. Die Kärtchen für Fallschirmspringer haben nicht den gleichen Stellenwert wie ein Bordbuch eines Luftfahrzeuges. Wir haben (noch) kein "Bordbuch"! Ein Bordbuch ist ein verpflichtendes Dokument des Halters.
Der Prüferverband hat aber bereits beim LBA angeregt die Kärtchen als für den Halter verpflichtendes Dokument einzuführen, um es dann als Bordbuch zu nutzen. Dann können derartige Eintragungen auch in den Kärtchen gemacht werden, und eine Form One wird nur noch nach einer Erneuerung der Lufttüchtigkeit ausgestellt. (Instandsetzung, Gebrauch, LTA etc.)

2. Es wird eine JAA-Form One ausgestellt, weil die berechtigten Betriebe (LTB) nach nationalen Zuständigkeit des LBA's genehmigt sind (§18 LuftGerPV) und noch nicht als Subpart F Betrieb der EASA. Wenn ein Hersteller bereits eine EASA-Part-21 Genehmigung hat,. bzw. sein Gerät eine ETSO Zulassung besitzt, ist dieser gezwungen eine EASA-Form One auszustellen. Das gilt aber nur für die Stückprüfung. Die Nachprüfungen werden von LTB's durchgeführt und sind demnach anders zu betrachten.


Guido Reusch


TV1  (D 2227)

Nov 9, 2005, 5:16 AM
Post #17 of 47 (2383 views)
Shortcut
Re: [ludwigschmude] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Hi nochmal... Ludwig, nicht alles was international üblich ist, ist auch wirklich supi....
Ich habe mal gerade die Preise vom RWS angesehen: Danach kostet bei denen ein Reserve-Repack + Insp. 60 $; eine Hauptkappen-Insp. 20 $.
Gehen wir mal davon aus, das jetzt nur der Reserve Repack immer erforderlich ist, sind das derzeit bei einem 120 Tage Intervall schlappe 180 $ pro Jahr für die US-Boy and Girls...
Hier üblich sind so (je nach Packer) zwischen 40 - 50 € Repack. Und das einmal im Jahr. Bisher kamen dann so rund 50 € alle zwei Jahre fürs Prüfen dazu.
Und das kommt dann jetzt jährlich.... Also immer noch billiger - selbst wenn die US-Springer - was da ja heiss diskutiert wird - auf 180 Tage endlich umsteigen dürfen (worüber wir dann mal hier schmunzeln dürfen...) - Wie gesagt, der Markt wirds richten - aber so in etwa werden die Kurse künftig liegen. (Vielleicht wird der eine oder andere "Packer" bei der "Lufttüchtigkeit" ja noch nachgeben...). Wie heisst es so schön: im internationalen Vergleich immer noch im Mittelfeld.


ludwigschmude  (D License)

Nov 9, 2005, 9:54 AM
Post #18 of 47 (2319 views)
Shortcut
Re: [Skygear] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Hallo Frank,

ich habe auch gestern abend schon zweimal über die angegebene Email Adresse von Lars auf SkyGer, ihn versucht zu erreichen. Kam beides mal unzustellbar zurück.

Schade das er meinen Brief von der Seite runter genommen hat. Ich denke das ist doch für viele interressant, und dafür ist doch so eine Seite da oder nicht ? Kannst du ihn nochmal bitten den Brief wieder einzustellen ?

cu, Ludwig

... your mind is like a parachute :

..... it works much better, when it's open ...


Waldschrat

Nov 13, 2005, 9:50 AM
Post #19 of 47 (2164 views)
Shortcut
Re: [ludwigschmude] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Mad

Ich habe mit einem Wart gesprochen, der auch mit Systemen und anderem Sprungkram handelt.
Er wird demnächst 100€ für die Prüfung und Repack nehmen.
Das wäre auf 2 Jahre hochgerechnet teurer, wie das bisherige Verfahren.

Quote:
Die Preise werden wie schon vorab in den Gremien besprochen, überall identisch sein, etwa 100.- Euro für Re-Pack mit Prüfung der 2 Systemteile. Ersatzteile und sonstige Arbeiten ausgeschlossen oder exklusive.
Wurde so vom DFV und Prüferverband diskutiert


ludwigschmude  (D License)

Nov 13, 2005, 10:00 AM
Post #20 of 47 (2157 views)
Shortcut
Re: [Waldschrat] Goodbye "Nachprüfung" [In reply to] Can't Post

Hallo zusammen,

für die gleiche Arbeit auf einmal mehr verlangen ? Ist es denn ein Naturgesetz, das einige Leute meinen davon leben müssen ? Diese Argumentation hat mich schon damals gestört als der Euro eingeführt wurde und zeitgleich von 6 Monate auf bis zu 12 Monate verlängert wurde. Gab es vorher den Repack für 40- 60 DM, wurden daraus mal eben 60-80 Euro. "Bleibt ja auf das Jahr gesehen gleich", nur häng dann doch nur einmal ab, und die Sache sieht ganz anders aus. Oder hab einen technisches Problem und die Reserve muß raus und wieder gepackt werden.

cu, Ludwig


Chrisky

Nov 13, 2005, 11:54 PM
Post #21 of 47 (2108 views)
Shortcut
Die spinnen, die ....... [In reply to] Can't Post

Kann mir mal wer erklären, was er denn jetzt an tatsächlicher Mehrarbeit leisten muss? Repacks waren in D schon immer teurer, weil man nicht so leicht Rigger wird wie in anderen Ländern, aber jetzt für das bischen Mehrarbeit der "offiziellen" Systemkontrolle gleich so hinlangen zu wollen... GEHT'S NOCH?
Systeminspektion und Reserverepack (und der Repack ist die Arbeit daran!) für 195 DM!!!! Nicht mit mir! Das ist ca. das DREIFACHE von dem was vertretbar wäre.

Früher hab ich einmal im Frühjahr 50 DM Repack bezahlt und dann alle zwei Jahre ca. 100 DM...
Jetzt sollen es also jährlich knapp 200 sein... Ohne mich!

Hilft nur noch, einmal im Jahr nach Amiland, da bekommt man's billiger...

Wie mit allem eben: Deutschland ist zu teuer, ab ins Ausland, bis die's endlich kapieren.


badlock

Nov 14, 2005, 7:16 AM
Post #22 of 47 (2044 views)
Shortcut
Re: [Chrisky] Die spinnen, die ....... [In reply to] Can't Post

Ein Rigger "da draussen" hat mir mitgeteilt, ihm würden durch die Neustrukturierung des Prüfwesens imense Kosten (bspw. durch neue Anforderungen an die Räumlichkeiten der Rigging-Werkstätten) entstehen.

Ich bezweifele das auch in keiner Weise, doch darf man sich fragen, warum der/die Verbände diese kostenintensive Neuregelung einfach mittragen.

Vielleicht rennen hier ein paar Offizielle rum, die darüber Auskunft geben können...


Falko  (D 10613)

Nov 14, 2005, 7:41 AM
Post #23 of 47 (2036 views)
Shortcut
Re: [Chrisky] Die spinnen, die ....... [In reply to] Can't Post

@Chrisky:

Deine Kritik kann man sicher so stehen lassen bzw drüber diskutieren, aber die Umrechnung "Euro in DM" stört mich!
Wenn man diesen Faktor anführt, kann man sich auch gleich über die Teuerung von ALLEN Konsumgütern aufregen:
Ich meine hey, ein Scheiss Mäcces-Maxi-Menü kostet heute glatte 12 Mark! Für 12 Mark, da hätte man früher eine ganze Armee ernähren können, damals nach'm Krieg, als wir 3 Tage unter Wasser marschiert sind, denn wir hatten ja nix.... Laugh


christelsabine  (D 10828)

Nov 14, 2005, 10:33 AM
Post #24 of 47 (1995 views)
Shortcut
Re: [Falko] Die spinnen, die ....... [In reply to] Can't Post

 Teuerung von ALLEN Konsumgütern aufregen:
Ich meine hey, ein Scheiss Mäcces-Maxi-Menü kostet heute glatte 12 Mark! Für 12 Mark, da hätte man früher eine ganze Armee ernähren können, damals nach'm Krieg, als wir 3 Tage unter Wasser marschiert sind, denn wir hatten ja nix.... Laugh
Dafür hast Du Dich aber frisch gehalten, Aldä!
Fast fallltenfrei.....
Tongue


feuergnom  (D License)

Nov 14, 2005, 10:34 AM
Post #25 of 47 (1995 views)
Shortcut
Re: [Chrisky] Die spinnen, die ....... [In reply to] Can't Post

hast du ein gratis rigging loft? zahlts du keine abgaben und steuern? heizen mußt du sicher auch nicht, du glücklicher, weil dein haus der himmel ist - ergo keine miete.....

bevor du losnölst, dass sich die rigger, diese feisten säcke, jetzt alle eine goldene nase verdienen, weil sie alles andere eh schon in ihre protzoprutzlimusine und ihr 23. rig gepulvert haben...

und was soll der schwachsinn, nur der repack wäre arbeit? Crazy

manchmal kannst du einen echt aufregen Mad


First page Previous page 1 2 Next page Last page  View All

Forums : International : Stammtisch

 


Search for (options)